Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nachwuchs: Flamingo, Kirk-Dikdik und Kugelgürteltier sind im Zoo Leipzig zu sehen
Leipzig Lokales Nachwuchs: Flamingo, Kirk-Dikdik und Kugelgürteltier sind im Zoo Leipzig zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 20.02.2015
Zwerg-Flamingo-Nachwuchs in der Afrika-Abteilung des Zoos.
Zwerg-Flamingo-Nachwuchs in der Afrika-Abteilung des Zoos. Quelle: Zoo Leipzig
Anzeige
Leipzig

In der Themenwelt Afrika wächst der Zwergflamingo heran. Erfolgreich laufe ebenfalls die Zucht bei den südamerikanischen Kugelgürteltieren, die in der Themenwelt Asien leben, und den Kirk-Dikdiks in der Tropenerlebniswelt Gondwanaland, teilte der Zoo Leipzig am Freitag mit.

In der Abteilung Afrika wurde vor neun Tagen ein Zwergflamingo-Baby geboren und ist damit das erste Jungtier, das aus den mehr als 20 gelegten Eiern geschlüpft sei. Der Zoo Leipzig hoffe auf weiteren Nachwuchs bei der schwierigen Zucht in den kommenden Wochen. Bisher sei es in Zoos nur selten gelungen, Zwergflamingo-Nachwuchs aufzuziehen. Eine europäische Expertengruppe habe sich der Problematik angenommen – und erziele erste Erfolge. „Es ist gelungen, die Anzahl gelegter Eier deutlich zu erhöhen. Im nächsten Schritt müssen wir es schaffen, dass mehr Jungtiere schlüpfen“, erklärt Kurator Ruben Holland.

Leipzig. Die ersten Jungtiere des Jahres sind im Zoo Leipzig geboren. Ein putziger Zwergflamingo, ein kleines Kirk-Dikdik und ein Baby-Kugelgürteltier erwarten die Besucher. In der Themenwelt Afrika wächst der Zwergflamingo heran. Erfolgreich laufe ebenfalls die Zucht bei den südamerikanischen Kugelgürteltieren, die in der Themenwelt Asien leben, und den Kirk-Dikdiks in der Tropenerlebniswelt Gondwanaland, teilte der Zoo Leipzig am Freitag mit.

Im Gondwanaland ist der sechste Dikdik- Nachwuchs zu sehen. „Das Anfang des Monats geborene weibliche Jungtier tobt ausgelassen durch das Gehege, das die Dikdiks mit den Eulenkopfmeerkatzen teilen“, heißt es beim Zoo Leipzig.

Im Asien-Bereich habe das Kugelgürteltier-Elternpaar das vierte Jungtier bekommen. Die inzwischen erfahrene Mutter kümmere sich gut um die kleine Kugel, die meist geschützt in einer unterirdischen Höhle liegt.

Am Dienstag präsentierte sich das schon im vergangenen August geborene Okapiweibchen „Abeni“ erstmals den Besuchern.

Letztes Ferienwochenende für kleine Zoo-Architekten

Die Bastelwerkstatt im Gondwanaland hat dieses Wochenende, dem letzten in den Winterferien, wieder geöffnet. „Gemeinsam mit den Zoolotsen können die Kinder am Samstag und am Sonntag Tiergehege basteln. Die Zoolotsen unterstützen die kleinen Architekten beim Kleben, Schneiden und Gestalten – und vermitteln gleichzeitig, was bei der Haltung von Wildtieren in menschlicher Obhut zu beachten ist“, sagt Zoodirektor Jörg Junhold. Die Bastelzone in der Salathai-Hütte ist jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Abz