Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neuer Maßnahmenplan und Infektions-Rettungswagen bald in Leipzig
Leipzig Lokales Neuer Maßnahmenplan und Infektions-Rettungswagen bald in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 24.04.2019
Der zukünftige Infektions-Krankenwagen soll in Leipzig stationiert werden und Erkrankte ins Klinikum St. Georg bringen. (Archivbild) Quelle: Christian Modla
Leipzig

Mit einem neuen Plan der „Maßnahmen beim Auftreten bedrohlicher Infektionskrankheiten (HCID)“ und einem neuen Infektions-Rettungswagen will das Sächsische Sozialministerium die Bevölkerung effektiv vor der Ausbreitung von Infektionskrankheiten schützen. Das teilte die Behörde am Mittwoch mit. Das Fahrzeug wird bei der Branddirektion Leipzig stationiert und soll ab Herbst Patienten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bei Verdacht auf eine bedrohliche Infektionskrankheit in die Sonderisolierstation am Klinikum St. Georg in Leipzig bringen.

Bedrohliche Infektionskrankheiten wie Ebola, Lassafieber oder Lungenpest würden bisher kaum in Deutschland auftreten, erklärte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU). „Es ist aber umso wichtiger, diese im Ernstfall frühzeitig zu erkennen und unverzüglich zum Schutz der Bevölkerung einzudämmen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.“

Der überarbeitete Plan steht ab sofort den Gesundheitsämtern sachsenweit zu Verfügung und bildet die Grundlage, um die Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen mit bedrohlichen Infektionskrankheiten sofort vor einer Ausbreitung zu schützen.

Für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten ist der öffentliche Gesundheitsdienst unter Koordinierung des Sächsischen Sozialministeriums zuständig. Vor Ort werden dazu alle notwendigen Maßnahmen wie die Ermittlung der Infektionsquelle, Isolierung oder Quarantäne bis hin zu Bekämpfungs- und Vorbeugungsmaßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus können Einrichtungen geschlossen oder Berufs- und Tätigkeitsverbote erteilt werden.

Von fbu

Die Agra verwandelt ab Donnerstag die Leipziger Messe in ein großes Tiergehege mit Traktorschau. Auch Ministerpräsident Kretscher will kommen – und sich sogar selbst auf einen Traktor setzen.

24.04.2019

Die Handelskette Voswinkel ist in Schieflage geraten. Das Unternehmen, eines der größten deutschen Sportartikelhändler, hat Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gestellt. In Leipzig hat Voswinkel zwei Filialen.

24.04.2019

Leipzig hat eine der attraktivsten Innenstädte in ganz Deutschland. Dennoch stehen Läden leer, oft bestimmen Handelsketten das Bild. Die Stadt soll nun bis 2020 ein Konzept vorlegen, wie wieder mehr kleinere Geschäfte in die City kommen.

24.04.2019