Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neun Varianten, sich auf die Buchmesse in Leipzig einzustimmen
Leipzig Lokales Neun Varianten, sich auf die Buchmesse in Leipzig einzustimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 20.03.2019
Vor dem Start am Donnerstag laufen auf der Messe die letzten Vorbereitungen für die viertägige Bücherschau. Quelle: Jan Woitas/dpa
Leipzig

Kurz bevor das einstige Hotel Astoria bald auch außen sichtbar in neuem Glanz erstrahlen soll, ist es Schauplatz eines Verbrechens. Jedenfalls im Lesefestival „Leipzig liest“, das am Vorabend des offiziellen Beginns der Leipziger Buchmesse am Mittwoch die ersten Bühnen der Stadt einnimmt. Dass Francis Mohr als einer von neun Autoren der 13. Langen Leipziger Kriminacht am Mittwoch ab 19 Uhr im Blauen Salon des Central-Kabaretts weiß, worüber er schreibt, lässt sich schon am Titel seines Buchs erkennen: „Hotel A_toria“ – wie im richtigen Leben fehlt da was.

Weil die Lange Leipziger Lesenacht, die traditionell am Buchmesse-Donnerstag in der Moritzbastei steigt, mittlerweile zu lang für eine einzige Nacht ist, beginnt sie seit vergangenem Jahr bereits am Mittwoch. Dann nehmen ab 19 Uhr schon mal 36 junge Schreiber in den drei Veranstaltungsräumen der MB Platz, darunter die Lokalmatadoren Clemens Meyer, Carl-Christian Elze und Linn Penelope Micklitz sowie Anna Stern: Sie erhielt bei den Literaturtagen in Klagenfurt 2018 den 3-Sat-Preis. Donnerstag folgen an gleicher Stelle 57 weitere Schriftsteller.

Ein Roman der Tschechin Iva Procházková ist die Vorlage für den Jugendfilm „Orangentage“, zu dessen Premiere Mittwoch, 14.45 Uhr, im Regina-Palast nicht nur Procházková, die auch das Drehbuch verfasste, sondern auch Regisseur Ivan Pokorný und mehrere Schauspieler erwartet werden. Die Dreharbeiten fanden vergangenen Sommer an der deutsch-tschechischen Grenze im Lausitzer Gebirge und im Erzgebirge statt. Dem Buchmesse-Schwerpunktland Tschechien widmet sich auch das Konzert der Kafka Band Mittwoch, 21 Uhr, in der Schaubühne Lindenfels. Schriftsteller Jaroslav Rudiš und Comiczeichner Jaromir 99 vertonen mit ihrer Prager Allstar-Band Franz KafkasAmerika“.

Mehr zur Leipziger Buchmesse 2019

Volle Betten und Bahnen: So rüstet sich Leipzig für die Buchmesse

Vom Bus bis zum Bestattungsinstitut: Leipzig liest an ungewöhnlichen Orten

Alle Infos zur LVZ-Autorenarena

Mehr News zur Buchmesse im Special von LVZ.de

Von „irren Trips zu alten Helden“ liest LVZ-Redakteur Mark Daniel ebenfalls Mittwoch ab 20.30 Uhr aus seinem Buch „Rock ’n’ Roll 4evermore“ im Tanzcafé Ilses Erika vor. Gitarrenheld Tino Standhaft trägt live das passende Liedgut bei. Der Leipziger Verlag „Open House“ stimmt sich ab 19 Uhr im UT Connewitz mit Robert Musils „Geschichten, die keine sind“ auf die Buchmesse ein. Der Argument-Verlag wiederum befasst sich im Frauenkultur-Zentrum um 19 Uhr mit „Brot und Rosen“: Übersetzerin Lilly Schön stellt das gleichnamige Buch der Argentinierin Andrea D’Atri vor, in dem es um „Klasse und Geschlecht im Kapitalismus“ geht. Einen anderen Zugang zum Feminismus öffnet die „Ladies Night“ ab 20 Uhr in der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig. Ursula Poznanski, Lisa Keil, Julie von Kessel und Vea Kaiser lesen aus ihren neuen Büchern.

In eine „Lyrikbuchhandlung“ verwandelt sich der Kunstraum Rubikon im Tapetenwerk für die kommenden drei Tage. Ab Mittwoch um 20 Uhr sind die ersten 17 von insgesamt 67 Dichterinnen und Dichtern zu erleben, die dort bis Freitag allabendlich vortragen. Den Auftakt macht die in Berlin lebende Norwegerin Tone Avenstroup, die regelmäßig auch mit ihren Theater-Performances Aufsehen erregt.

Von Mathias Wöbking

Die geplante Umtauschaktion für 43 Millionen deutsche Führerscheine hat noch gar nicht begonnen, sorgt aber schon für Verwirrung: Zahlreiche Leipziger wollten ihre Papiere bereits umtauschen.

20.03.2019

Im Leipziger Osten werden die Verkehrsprobleme immer prekärer – vor allem weil die Stadt sich dort vor einem Straßenausbau scheut. Der Grund: Zwei Bürgerinitiativen blockieren zwei Trassenverläufe. Jetzt kommt wieder Bewegung in den Streit.

19.03.2019

Es sind strenge Hygiene-Regeln zu beachten. Doch wenn das erstmal geschafft ist, sind alle sehr froh über die Besuche eines neuen „Mitarbeiters“ am Leipziger Universitätsklinikum. Schwester Daniela bringt ihren Therapiehund Sunny jetzt regelmäßig mit zu den schwerkranken Patienten auf die Palliativstation.

19.03.2019