Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bau-Boom an der Leipziger Querstraße
Leipzig Lokales Bau-Boom an der Leipziger Querstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 27.06.2018
In der eher schmalen Querstraße reiht sich zurzeit eine Baustelle an die andere. Hunderte Wohnungen, fünf Hotels und etliche Gewerbeflächen entstehen in ihrem Umfeld. Quelle: Jens Rometsch
Leipzig

Im Umfeld der eher schmalen Querstraße in Leipzig wird gegenwärtig mehr gebaut als irgendwo sonst in der Messestadt. Hunderte Wohnungen, fünf Hotels, jede Menge Gewerbeflächen und Läden entstehen hier –zumeist auf früheren Brachflächen. Die LVZ gibt heute einen Überblick.

So werden die zwei Hotels an der Ostseite des Hauptbahnhofs aussehen, die im Herbst 2019 öffnen. Quelle: Gerber Architekten

1) H-Hotels: Neben dem Hauptbahnhof entstehen zwei Hotels für 72 Millionen Euro, so Ingo Seidemann vom Projektentwickler S&G Development. Die Gruppe H-Hotels aus Bad Arolsen möchte dort im vierten Quartal 2019 ein Konferenz-Hotel der Marke Hyperion (vier Sterne, 193 Zimmer) und ein H2-Hotel (zwei Sterne, 337 Zimmer) eröffnen. Den entsprechenden Architekturwettbewerb hatte 2015 das Büro Gerber Architekten aus Dortmund gewonnen.

Für das Holiday Inn Express Hotel an der Brandenburger Straße ist am Dienstag Richtfest. Quelle: MHM architects

2) Holiday Inn Express: Nächsten Dienstag wird Richtfest für ein siebengeschossiges Hotel samt Tiefgarage gefeiert, dass der Projektentwickler Strabag errichtet. Im Mai 2019 soll das Holiday Inn Express Hotel mit 162 Zimmern (davon 17 barrierefrei) an den Start gehen. Lobby, Relax- und Frühstücksbereich befinden sich dann hinter einer Glasfassade an der Brandenburger Straße 2B. Personalräume und Anlieferung hat das Büro MHM architects aus Wien an die Querstraße gelegt.

Der 1912 erbaute Bayrische Hof wird nach langem Leerstand jetzt denkmalgerecht saniert. Quelle: Architekturbüro Voigt

3) Wintergarten-Palais: Rund 25 Jahre stand das 1912 erbaute Hotel „Bayrischer Hof“ leer. Nun endlich wird der Dreiflügelbau durch die Firma D.E.S. Immobilien aus Erfurt denkmalgerecht saniert. Ab Frühjahr 2019 sollen die 21 Eigentumswohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten in der Wintergartenstraße 13 bezugsfertig werden. Dann erstrahlt dieses Kleinod des Leipziger Architekten Heinrich Rust (entwarf auch die Michaeliskirche und den Industriepalast) wieder.

Der Neubau des Ensembles Chopinspitze mit drei Häusern am Eingang der Chopinstraße beginnt gerade. Quelle: Homuth+Partner Architekten

4) Chopinspitze: Zwischen der Schützen-, Chopin- und Büttnerstraße startet gerade der Bau von 63 Wohnungen, fünf Gewerbeeinheiten und einer Tiefgarage. Bauherr ist ImmVest Wolf. Die Architektur stammt vom Büro Homuth+Partner: Drei Häuser sind klar ablesbar. Die Ruine eines Kontorhauses von 1910 in der Büttnerstraße 1 wird saniert. Die neuen Fassaden korrespondieren zudem mit den Plänen zur Bebauung des Krystallpalast-Areals nördlich der Wintergartenstraße.

In ihrem Neubau an der Querstraße 37 vermietet die LWB schon die ersten von 58 Wohnungen. Quelle: Jens Rometsch

5) LWB-Häuser: Für über 20 Millionen Euro hat die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) an der Querstraße erstmals zwei Mietshäuser errichtet. Das vor dem Wintergartenhochhaus ist ab 1. Juli bezugsfertig. Für die 58 Wohnungen, die das kommunale Unternehmen dort selbst bewirtschaftet, werden Kaltmieten von über zehn Euro pro Quadratmeter verlangt. 44 Apartments soll eine andere Firma bewirtschaften. Hinzu kommen sechs Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss.

Am Gründungsort des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird das Hofmeisterhaus saniert und um einen Neubau ergänzt. Quelle: Ticoncept

6) Hofmeisterhaus: In drei Monaten soll ein geschichtsträchtiges Gebäude in der Büttnerstraße 10 bezugsfertig sein. Dort wurde am 28. Januar 1900 im Restaurant „Zum Mariengarten“ der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gegründet, nahm später der Hofmeister-Verlag Quartier. Die Firma Ticoncept hat das Haus saniert und die Lücke nebenan mit einem Niedrigenergiebau geschlossen. So entstehen 46 Eigentumswohnungen und vier Gewerbeeinheiten. 75 Prozent sind schon verkauft.

Die ersten der 103 neuen Wohnungen im Czermaks Garten stehen ab August zur Verfügung. Quelle: Jens Rometsch

7) Czermaks Garten: Wo 2003 mit Thiemes Hof ein schlossähnliches Verlagsgebäude einstürzte, ist nun was Neues entstanden. In das „Garten-Carré“ mit 103 Wohnungen, fünf Gewerbeeinheiten und Tiefgarage können ab 1. August die Bewohner einziehen. Allerdings erwartet die Buwog-Group aus Wien für die schmucke Anlage mit großem, grünen Hof über elf Euro Kaltmiete pro Quadratmeter. Entworfen hatte sie das Leipziger Büro S&P Sahlmann, errichtet ImmVest Wolf.

In der Querstraße 19-21 wird ein neues Wohn- und Geschäftshaus noch dieses Jahr fertig. Quelle: Jens Rometsch

8) Querstraße 19-21: Ab September füllt sich ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Leben, das die Leipziger Firma ImmVest Wolf gegenüber vom Brockhaus-Zentrum gebaut hat. 43 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten entstehen dort. Die Tiefgarage im Hof ist fertig. Sie wird noch begrünt und mit einem Spielplatz versehen. Top-Lage und gehobene Ausstattung (Fußbodenheizung, Dreifachverglasung, große Loggien und Balkone) schlagen mit Kaltmieten über 10 Euro zu Buche.

In der früheren Hauptpost werden schon einige Suiten genutzt, im hinteren Teil an der Querstraße läuft noch der Rohbau. Quelle: André Kempner

9) Alte Hauptpost: Auf dem 13 400 Quadratmeter großen Areal, das bis zur Querstraße reicht, soll nach letztem Stand der Dinge ab diesen Herbst die Post abgehen. Die Denkmalneu-Gruppe will dann nicht nur zwei Restaurants und ein Tagungszentrum in den Dachetagen offiziell einweihen. Bis Jahresende folgen im „Lebendigen Haus“ etliche Geschäfte, Büros, 322 Boardinghouse-Suiten (ein Teil ist schon in Betrieb), 100 Apartments des Pflegedienstes Ambulantis und ein Motel One (300 Zimmer).

Von Jens Rometsch

Ein scheinbar einfaches Anliegen war am Ende doch nicht so simpel: Für mehr Sicherheit in ihrer Straße wollte Nadine Nowak aus Leipzig mit Plakaten sorgen. Die Stadt machte ihr einen Strich durch die Rechnung.

27.06.2018

Es ging um alles für die DFB-Elf, das war auch den Fußballfans in der Messestadt klar. Gemeinsam drückten sie dem Team von Joachim Löw die Daumen.

24.06.2018

Der Leipziger Westen rund um die Karl-Heine-Straße hat in den vergangenen 15 Jahren einen bemerkenswerten Wandel durchgemacht. Anwohner, Künstler, Handwerker und Kreative feiern bei "Bohei & TamTam" - einem Straßenfest - ihr Viertel.

23.06.2018