Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So unterstützt Leipzig Obdachlose bei Schnee und Eis – und so erreichen Sie den Hilfebus
Leipzig Lokales

Obdachlose in Leipzig: So erreichen Sie den Hilfebus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 07.02.2021
Der Hilfebus für Obdachlose – hier ein Bild vom Februar 2020 – ist wegen der Corona-Pandemie täglich in Leipzig unterwegs. Das kommt jetzt auch Hilfsbedürftigen zugute, denen Schnee und Kälte zu schaffen machen. Dirk Knofe
Der Hilfebus für Obdachlose – hier ein Bild vom Februar 2020 – ist wegen der Corona-Pandemie täglich in Leipzig unterwegs. Das kommt jetzt auch Hilfsbedürftigen zugute, denen Schnee und Kälte zu schaffen machen. Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Stadt Leipzig hat ihre Hilfsangebote für Obdachlose in diesem Winter erheblich ausgeweitet. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Das kommt nun auch Hilfsbedürftigen zugute, denen Schnee und Kälte zu schaffen machen.

Notunterkünfte können gebührenfrei genutzt werden

In verschiedenen Einrichtungen für alleinstehende Männer und Frauen können in Leipzig täglich 176 Personen untergebracht werden. Darüber hinaus gibt es seit fast einem Jahr eine zusätzliche Notschlafstelle für obdachlose Männer. Reicht das nicht, dann kann diese Kapazität kurzfristig erhöht werden. „Der Hilfebus ist täglich unterwegs und wird an diesem Sonntag auch früher losfahren“, sagt Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) gegenüber der LVZ.

So erreichen Sie im Zweifel den Hilfebus

Der Hilfebus ist täglich von 18 bis 23 Uhr in Leipzig unterwegs und unter folgender Nummer zu erreichen: 01523 366 10 87 – allerdings nur während dieser Betriebszeit. Die Besetzung des Busses ist auch per Mail zu erreichen. Unter hilfebus[at]suchtzentrum.de.

Wenn nötig, transportiere der Hilfebus die Betroffenen auch in die Notunterkünfte. Diese seien ganztags geöffnet und könnten derzeit gebührenfrei genutzt werden. „Dort werden dreimal am Tag kostenfreie Speisen angeboten“, so Fabian.

Winterprogramm gilt bis 31. März 2021

In Normalzeiten werden pro Übernachtung fünf Euro fällig. Diese Gebühr hatte Leipzig während der Corona-Pandemie ausgesetzt. Denn obdachlose Personen zählen zu den Gruppen mit einem erhöhten Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Durch ihren Aufenthalt im Freien und den Kontakt zu vielen Menschen, so hieß es bei der Stadtverwaltung, können sie außerdem zur Ausbreitung des Virus beitragen.

Das Winterprogramm gilt bis 31. März 2021. Bleibt es länger andauernd kalt, wird es verlängert. Der Hilfebus hat an drei Tagen in der Woche, in der Zeit von 20 Uhr bis 20.30 Uhr, feste Standzeiten: dienstags am Lindenauer Markt, donnerstags am Connewitzer Kreuz und sonntags an der Westseite des Hauptbahnhofes.

Von M.O.