Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Polizeiauto blockiert Radweg auf der Karli in Leipzig – Twitter kritisiert
Leipzig Lokales Polizeiauto blockiert Radweg auf der Karli in Leipzig – Twitter kritisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 04.06.2018
Ein Kurznachrichtendienstnutzer hat am Mittwoch beobachtet wie ein Polizeiauto die Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig blockiert hat. Das hat er der Polizei gleich mitgeteilt und nachgefragt.
Ein Kurznachrichtendienstnutzer hat am Mittwoch beobachtet wie ein Polizeiauto die Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig blockiert hat. Das hat er der Polizei gleich mitgeteilt und nachgefragt. Quelle: dpa/Screenshot Twitter
Anzeige
Leipzig

Am Mittwoch hat die Polizei noch selbst Falschparker auf Radwegen abschleppen lassen. Nun werden die Beamten selbst beim unerlaubten Halten auf einem Radweg auf der Karli erwischt, wie ein Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter beobachtet und es mit der Netzgemeinschaft gleich geteilt hat.

Dabei hat die Polizei am Freitag um eine „defensive Fahrweise“ gebeten. Damit wollten die Beamten in Sachsen auf das höhere Verletzungsrisiko von Radfahrern hinweisen. Der Twitter-Nutzer @schotterhippie hat aber am Montag in der Karl-Liebknecht Straße etwas anderes beobachtet, hat die Szene fotografiert und mal nachgefragt. Im kurzen auf der sozialen Plattform veröffentlichen Gespräch geht es um die Frage, ob die Polizei berechtigt ist, dort zu halten. Mit dem Hashtag #runtervomradweg veröffentlichte der Nutzer sein Erlebnis.

Prompt meldete sich auch die Polizei Sachen zu Wort und wollte genauer wissen, wann und wo das Bild entstanden ist. Und tatsächlich ergab die Überprüfung der Polizei, dass bei den beiden Kollegen beim Halten auf einem Radweg „kein hoheitlicher Auftrag vorlag“. Den Beamten wurde die Vorbildfunktion verdeutlicht, diese werden sie zukünftig pflichtbewusst beachten.

dei

04.06.2018
Lokales Teilnehmerrekord und neue Strecke - So läuft der Firmenlauf am Mittwoch in Leipzig
04.06.2018