Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So war das Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg
Leipzig Lokales So war das Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 06.05.2019
Mit dieser kreativen Kiste ging das Team „franz & frida“ an den Start. Dafür gab es den ersten Platz in der Kategorie „Design“. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

„Es lief ausgezeichnet!“ – Antje Müller von der nato zeigte sich am Sonntagabend begeistert von der 28. Ausgabe des Seifenkistenrennens auf dem Fockeberg in der Leipziger Südvorstadt.

Großes Programm rundherum beim Fockebergfest

Die Fahrer der 21 unmotorisierten und selbstgebauten Kisten traten in drei Renndisziplinen gegeneinander an. Besondere Herausforderung: Je ein Team-Mitglied durfte das Einzelzeitfahren der eigenen Kiste moderieren. Rundherum ums Renngeschehen: jede Menge Mitmach-Aktionen, Kulinarisches und Bühnenprogramm beim Fockebergfest. Tausende Besucher kamen.

21 Teams sind beim 28. Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg an den Start gegangen. Für die Zuschauer gab es einiges zu sehen...

Antje Müller war voll des Lobes: „Ein tolles Rennen und jede Menge kreativer Seifenkisten.“ Der Designpreis ging an das Team „franz & frida“. Der bunt gestaltete Bauwagen hatte draußen echte Blüten im Blumenkasten – und Blümchentapete drinnen. An Bord gab es sogar Kuchen.

Die beste Moderation lieferte das Team „Roadrunner“, das nun den Titel „Voice of Fockeberg“ tragen darf. Ein Sonderpreis ging an das Team „Brexshit“, weil es zu seiner Seifenkiste in Gestalt eines roten Londoner Doppeldecker-Busses auch gleich den passenden Soundtrack gegen den Brexit kreiert hatte. Beim Zeitfahren wurden Bestzeiten notiert: „Vier Teams schafften die Runde in weniger als einer Minute“, sagte Antje Müller.

Von bm

1913 schuf Georg Höhlig eine ganz besondere Leipziger Ansicht. Sie ist längst aus dem Stadtbild verschwunden. Jetzt wird das Bild versteigert.

06.05.2019

20 Jahre lang hat Stefan Marschall an seiner Idee festgehalten. Trotz gescheiterter Pläne in der Anfangszeit ist ihm jetzt tatsächlich die Sanierung des Leipziger Ballhauses Felsenkeller gelungen. Demnächst soll im Obergeschoss noch ein neuer Club öffnen.

06.05.2019

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck sprach im Paulinum über die „Freiheit 89“ und auch über die von heute.

05.05.2019