Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig scheitert: Vorsitz der Fluglärmkommission geht nach Rackwitz
Leipzig Lokales Leipzig scheitert: Vorsitz der Fluglärmkommission geht nach Rackwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 04.04.2019
Die Fluglärmkommission hat einen neuen Vorsitzenden. (Symbolbild) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Rackwitz’ Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos) ist der neue Vorsitzende der Fluglärmkommission für den Leipziger Flughafen. Nach LVZ-Informationen nahm auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) an der Sitzung am Donnerstag teil. Er war noch am Mittwoch verpflichtet worden, sich um den Vorsitz zu bemühen. Wieso der Posten stattdessen an Schwalbe ging, war zunächst unklar.

Der frühere Schkeuditzer Bürgermeister Manfred Heumos (CDU) hatte das Amt 26 Jahre inne und gab es nun ab. Über die Zusammensetzung der Kommission entscheidet das sächsische Wirtschaftsministerium.

Anzeige

Dort konnte ein Sprecher am Donnerstag trotz mehrerer LVZ-Anfragen keine Auskunft über den Ausgang der Wahl geben. Die Kommission selbst werde sich erklären, hieß es.

Mehr Leipziger Repräsentanten gewünscht

Bislang repräsentierte Angelika Freifrau von Fritsch, Leiterin des Leipziger Umweltamtes, allein die Messestadt in der Kommission. Das sollte sich nun eigentlich ändern. Nach dem Stadtrats-Beschluss, auf den sich in einer Sondersitzung geeinigt worden, sollten zukünftig auch ein Vertreter des lokalen Dialogforums Flughafen und der OBM teilhaben.

Jung teilte am Donnerstag auf Anfrage mit, er habe an der Sitzung teilgenommen – sei aber nicht zum Vorsitzenden gewählt worden.

Die Kommission berät unter anderem über Maßnahmen zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigungen. Laut Wirtschaftsministerium gehören ihr aktuell 23 Mitglieder an.

Von JR/jhz