Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Seit Montag gelten fünf neue Fahrradstraßen in Leipzig
Leipzig Lokales Seit Montag gelten fünf neue Fahrradstraßen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 17.06.2019
Die Beethovenstraße in Leipzig wird zur Fahrradstraße. Felix Borrmann von der Firma Wranik montiert die erforderlichen Schilder. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

Die Stadtverwaltung hat am Montag fünf Straßen als Fahrradstraßen ausgewiesen. Die Beethovenstraße, die Wächterstraße, die Wilhelm-Seyffert-Straße, die Straße des 17. Juni und die Härtelstraße stehen jetzt hauptsächlich den Radfahrern zur Verfügung – Autofahrer müssen sich nach ihnen richten und dürfen maximal 30 Stundenkilometer fahren. Weil die Verwaltung voraussetzt, dass Autofahrer dies wissen, wurden die Tempo-30-Schilder abmontiert.

Neue Radverbindung von Schleußig ins Zentrum

An ihre Stelle traten Schilder mit Aufschrift „Fahrradstraße“ sowie Zusatzschilder die anzeigen, wer die Fahrbahnen neben den Radfahrern nutzen darf – in der Beethovenstraße Anlieger sowie Parker, also die Nutzer der öffentlichen Tiefgarage im Musikviertel. Solche Ausnahmen – mitunter auch nur in eine Richtung – werden oft für Anlieger, den Lieferverkehr oder Motorräder gewährt, damit die Grundstücke erreichbar bleiben. Auch das Parken in den Straßen ist weiter möglich.

Finden Sie es richtig, dass Leipzig fünf neue Fahrradstraßen bekommt?

Leipzig bekommt im Zentrum-Süd fünf neue Fahrradstraßen. Ist das notwendig?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Finden Sie es richtig, dass Leipzig fünf neue Fahrradstraßen bekommt?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Vor allem die Umwidmung der Beethovenstraße könnte den Radverkehr in Leipzig erheblich attraktiver machen. Denn Radler können nun auf einer eigenen Trasse von Schleußig bis ins Zentrum-Süd und zurück fahren – über die Anton-Bruckner-Allee durch den Clara-Zetkin-Park, von dort über die neue Fahrradstraße Beethovenstraße sowie die Straße des 17. Juni und die Härtelstraße bis zur Windmühlenstraße. „Wir setzen damit einen Stadtratsbeschluss um“, betonte Michael Jana, Leiter der Verkehrs- und Tiefbauamtes der Stadt. „Zudem stehen die Fahrradstraßen auch im Einklang mit dem Radverkehrsentwicklungsplan, dessen Fortschreibung ansteht.“

Verkehrsberuhigung erhofft

Die Stadt hat auch Flyer drucken lassen, um die Anwohner im Musikviertel über die Änderungen und deren Auswirkungen zu informieren. In den Faltblättern wird darauf hingewiesen, dass Radfahrer in den genannten Straßen künftig nebeneinander fahren dürfen, während die Gehwege den Fußgängern und radfahrenden Kindern unter acht Jahren vorbehalten bleiben. Autofahrer dürfen die 30 Kilometer pro Stunde nur ausschöpfen, wenn Radler dadurch nicht behindert oder gefährdet werden. Deshalb bestimmen jetzt Radfahrer das Tempo in den Fahrradstraßen. Weiterhin gilt aber rechts vor links – sofern nicht anders angeordnet – sowie das Rechtsfahrgebot.

Die Stadtverwaltung erhofft sich durch die Veränderungen auch eine Verkehrsberuhigung für die betroffenen Viertel. Die Neuerungen seien aber auch als Aufforderung an die Bewohner gedacht, künftig häufiger mit dem Rad zu fahren, hieß es bei der Präsentation der Neuerungen im Musikviertel.

Von Andreas Tappert

Bei der Aktion in Leipzig am Wochenende kamen die Umweltschützer mit rund 150 Bürgern ins Gespräch über mehr Umweltschutz und Sauberkeit im Park.

17.06.2019

Viel Zeit hatte er bei seinem vollen Terminplan nicht, doch Michael Kretschmer hatte versprochen, die Einladung der Leipziger Tafel anzunehmen. Am Wochenende besuchte Sachsens Ministerpräsident die Ausgabestelle in der Jordanstraße – und gestand mit Blick auf die Bedürftigen-Versorgung ein, „dass Politik nicht alles leisten kann“.

17.06.2019

Das Oberholz in Großpösna ist ein beliebter Wald zur Naherholung und auch Produktionsstandort für die Forstwirtschaft. Doch zuletzt gab es reichlich ungewollte Holzeinschläge und Schäden, die nun mit großflächigen Aufforstungen und viel Geduld repariert werden sollen.

17.06.2019