Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ring-Messehaus: Historisches Dach wird rekonstruiert – Herausforderung für die Statiker
Leipzig Lokales Ring-Messehaus: Historisches Dach wird rekonstruiert – Herausforderung für die Statiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 03.09.2013
Die historische Dachkonstruktion des Ring-Messehauses in Leipzig, hier auf einer Aufnahme aus den 1930er-Jahren, wird originalgetreu rekonstruiert. Quelle: LVZArchiv
Leipzig

Das historische Walmdach von 1926 mit seinen Gauben soll originalgetreu rekonstruiert werden. Gleichzeitig bleibt die nach dem 2. Weltkrieg neu entstandene Etage auch im Neubau bestehen. Eine Mammutaufgabe für die Statiker.

Leipzig. Der Umbau zum Hotel stellt die Leipziger Firma Travel24 vor weitere Herausforderungen. „Das Dach werden wir als nächstes angehen“, so Projektleiter Ralf Dräger am Dienstag gegenüber LVZ-Online. Das historische Walmdach von 1926 mit seinen Gauben soll originalgetreu rekonstruiert werden. Gleichzeitig bleibt die nach dem 2. Weltkrieg neu entstandene Etage auch im Neubau bestehen. Eine Mammutaufgabe für die Statiker.

Wesentlich mehr Gewicht als bisher werde künftig auf dem Bau lasten, erklärt Dräger. „Wir werden jetzt Verstärkungen ins Gebäude einbringen. Die Dachkonstruktion überspannt am Ende das Gebäude über Außensäulen.“ Die Planung sei zeitaufwändig, doch gleichzeitig liefen schon die Besprechungen für den Innenausbau. 170 Zimmer will Travel24, bei der die Unister Holding GmbH eine der Hauptaktionäre ist, ab Ende 2014 hinter der historischen Messehaus-Fassade anbieten. Die Investitionen belaufen sich auf rund zehn Millionen Euro.

1922 bis 1926 baute die Ringmessehaus-AG in mehreren Abschnitten den großen Komplex, der sich bis zur Humboldtstraße erstreckte. Von dem T-förmigen Gebäude blieb nur der Querbau am Ring stehen. Zur Stütze blieben zwei Treppenhäuser übrig. Dräger: „Der Treppenhausturm fällt als nächstes.“ An dem Ziel, „das Weihnachtsmarktgeschäft“ 2014 mitzunehmen, habe sich nichts geändert.

Evelyn ter Vehn

Die Sonne kehrt zurück: Spätestens am Donnerstag hat das regennasse Intermezzo über der Messestadt vorerst wieder ein Ende. Laut Stefan Lange, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD), zieht das dafür verantwortliche Tief aus Skandinavien in den kommenden Stunden gen Osteuropa davon und macht damit Platz für mildere Hochdruckeinflüsse aus dem Westen des Kontinents.

03.09.2013

Im Streit um die Stromkonzessionen hat der Vorstandsvorsitzende der Mitteldeutschen Energie AG (Envia), Carl-Ernst Giesting, ein "transparentes und diskriminierungsfreies" Vorgehen gefordert.

Klaus Staeubert 03.09.2013

In dreieinhalb Monaten endet Leipzigs größte und wohl umstrittenste Baustelle: Im City-Tunnel steigen dann die ersten Fahrgäste ein und aus. An diesem Donnerstag muss er bei einer Brandschutzübung seine Feuertaufe bestehen.

03.09.2013