Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sachsens Innenminister besucht nach Silvesterkrawallen Leipziger Polizisten
Leipzig Lokales Sachsens Innenminister besucht nach Silvesterkrawallen Leipziger Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 03.01.2020
Sachsen Innenminister Roland Wöller will Leipziger Polizisten treffen. (Archiv)
Sachsen Innenminister Roland Wöller will Leipziger Polizisten treffen. (Archiv) Quelle: Oliver Killig/dpa
Anzeige
Dresden/Leipzig

Nach den Vorfällen am Connewitzer Kreuz in der Silvesternacht hat Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) angekündigt, am Freitag Polizisten in Leipzig zu besuchen. Das teilt das sächsische Staatsministerium des Inneren mit.

Lesen Sie auch

Besetzte Häuser und Neonazis: So waren die 1990er in Leipzig-Connewitz

Wie die Gewalt nach Connewitz kam

Auf und Ab: Silvester am Connewitzer Kreuz in Leipzig

Not-OP oder nicht? - Leipziger Polizei reagiert nach Vorwurf der „taz“

Mordversuch bei Connewitz-Krawallen: Polizei spricht von geplantem Überfall

Polizei-Gewerkschafter entsetzt über Gewalt gegen Beamte in Connewitz

Polizeipräsident Schulze: „Es war ein Angriff aus dem Nichts“

Leipzig ein „Hotspot der Linksextremen“? CDU-Kreisverband kritisiert OBM Jung

Sachsens Linke verurteilen Gewalt am Connewitzer Kreuz in Leipzig

Ausschreitungen in Connewitz – LKA ermittelt wegen versuchten Mordes

„Gezielte Angriffe auf Menschenleben“: So reagiert die Politik

Seehofer verurteilt Angriff auf Polizisten in Leipzig scharf

Sachsens Ministerpräsident äußert sich zu Ausschreitungen in Leipzig-Connewitz

„Wer ,All cops are bastards’ ruft – der engagiert sich nicht“

Namhafte Sozialdemokraten fordern Rücktritt der Leipziger SPD-Vizechefin

Ausschreitungen in Connewitz – LKA ermittelt wegen versuchten Mordes

Kommentar: Was die Gewaltspirale beenden kann

Heftige Ausschreitungen am Connewitzer Kreuz – Polizist wird schwer verletzt

Demnach will der CDU-Politiker am Vormittag gemeinsam mit dem Landespolizeipräsidenten Horst Kretzschmar Beamte treffen, die in der Nacht zum Jahreswechsel am Einsatz in Connewitz beteiligt waren. Bereits am Neujahrstag verurteilte Wöller die Angriffe, bei denen unter anderem ein Polizist schwer verletzt wurde. Er kündigte an, die „schweren Straftaten mit aller Härte des Rechtsstaates“ zu verfolgen.

Von tsa