Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schaf nahe Zwenkau gerissen – Kreis schließt Wolf als Täter nicht aus
Leipzig Lokales Schaf nahe Zwenkau gerissen – Kreis schließt Wolf als Täter nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 21.05.2019
Das gerissene Schaf von Zwenkau: Der Landkreis schließt einen Wolf als Verursacher nicht aus. Quelle: Umweltamt Landkreis Leipzig
Zwenkau/Leipzig

Jetzt also auch nahe Leipzig: Am Dienstagmorgen ist an der Weißen Elster bei Zwenkau ein gerissenes Schaf gefunden worden. Wie der Landkreis mitteilte, könne derzeit „der Wolf als Verursacher (vorbehaltlich weiterer Untersuchungen) nicht ausgeschlossen werden“.

Die Herde habe an den Imnitzer Lachen geweidet, es habe auch einen vorschriftsmäßigen Zaun gegeben. „Möglicherweise waren aber einige Schafe ausgebrochen, da hat sich der Wolf dann ein Tier gegriffen“, hieß es aus dem Amt.

Zaun wichtige für Entschädigung

Die Frage des Zauns ist maßgeblich für eventuelle Entschädigungen. Denn um die Tierhalter zu unterstützen, würden durch Wölfe hervorgerufene Schäden an Nutztieren im Freistaat Sachsen finanziell ausgeglichen, so der Kreis. Grundlage dafür sei eine Nutztierrissbegutachtung, die durch einen amtlich beauftragten Nutztierrissgutachter durchgeführt wird. Diese sei für Tierhalter kostenfrei. Zuständig hierfür ist die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises (Tel.: 03437 9841901). Die Meldung des Schadens müsse durch den Tierhalter zeitnah innerhalb von 24 Stunden an das Landratsamt erfolgen.

Ein Schadensausgleich werde an Tierhalter bereits gezahlt, wenn der Wolf als Verursacher nicht ausgeschlossen werden kann, die zumutbaren Vorkehrungen zum Mindestschutz für die Nutztiere getroffen und die allgemeinen Grundsätze zur Hütesicherheit eingehalten wurden.

Mehrere Meldungen aus dem Landkreis in 2019

Im Kreis war es zuletzt im März in Trebsen zu einem Wolfsriss gekommen, davor gab es im Januar eine solche Meldung aus Lossatal. Im Raum Leipzig wird derzeit von Anwohnern ein Wolf nahe Rehbach im Südwesten der Stadt vermutet (die LVZ berichtete), Beweise dafür lagen bislang jedoch nicht vor.

Nahe der Imnitzer Lachen liegt das ausgedehnte Waldgebiet Eichholz. Es ist über den Zwenkauer See und das Flussbett der Weißen Elster mit dem Südwesten der Stadt Leipzig verbunden.

Von -tv

Das Stadtfest lädt am Pfingstwochenende auf verschiedene Bühnen in Leipzigs City. Dabei gibt es erstmals auch eine große Illuminationsshow, die am Markt an die Fassaden von historischen Gebäuden projiziert wird.

21.05.2019

Sie sind wild, stammen von einer alten Rasse ab und haben einen nachhaltigen Job: Sie halten die Wiesen in Heiterblick kurz, die Büsche klein: Przewalski-Pferde sind Leipzigs wohl ökologischste Mitarbeiter.

21.05.2019

Nach dem Willen der Stadtverwaltung dürfen die Leipziger Rathaus-Mitarbeiter auch künftig keinen Hund mit ins Büro bringen. Andernfalls drohten ein „nicht kalkulierbares Risiko“ und die Spaltung der Belegschaft, fürchtet das Dezernat Allgemeine Verwaltung.

21.05.2019