Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sachsen-Minister Gemkow schließt Kandidatur nicht aus
Leipzig Lokales Sachsen-Minister Gemkow schließt Kandidatur nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 26.04.2018
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU).
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) hat eine mögliche Kandidatur für das Amt des Leipziger Oberbürgermeisters nicht ausgeschlossen. Am Rande des Festaktes zum 25. Jahrestag der Wiedergründung der Uni-Juristenfakultät sagte der 39-Jährige am Donnerstag gegenüber LVZ.de, jetzt sei aber noch nicht die Zeit für Spekulationen. Sein Ministeramt fordere ihn ganz, „da gibt es viel Arbeit“.

Mit Blick auf die Debatte um einen möglichen Wechsel von OBM Burkhard Jung (SPD) auf den Präsidentenposten des Ostdeutschen Sparkassenverbandes verwies Gemkow auf die unklare Situation. „Es gibt da viele Fragezeichen und die nächsten Monate werden zeigen, wie sich das Ganze entwickelt.“ Deshalb sei es für ihn noch viel zu früh, um sich mit Überlegungen hinsichtlich einer Bewerbung bei der nächsten Wahl für das Amt des Stadtoberhauptes zu befassen.

Der aus Leipzig stammende Gemkow hatte an der hiesigen Universität Rechtswissenschaften studiert und wirkt seit 2014 als Justizminister im Freistaat. Sein Vater Hans-Eberhard Gemkow war von 1990 bis zu seinem Tod 1994 Ordnungsbürgermeister in Leipzig.

Von Mario Beck