Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sieben Demonstrationen ziehen am Wochenende durch Leipzig
Leipzig Lokales Sieben Demonstrationen ziehen am Wochenende durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 29.08.2019
Fridays for Future - Schüler demonstrieren in Leipzig (Archivbild) Quelle: Christian Modla
Leipzig

Vor und am Wochenende sorgen in Leipzig sieben Demonstrationen für Verkehrsbehinderungen. Mehrere Veranstaltungen stehen im Zusammenhang mit der Landtagswahl am Sonntag.

Zunächst protestiert am Freitag von 12 bis 15 Uhr „Fridays for Future“ unter dem Motto „Regierungswandel statt Klimawandel“ in der Innenstadt. Etwa 3000 Teilnehmer sind bei der Versammlungsbehörde angemeldet. Die Route führt vom Richard-Wagner-Platz über den Tröndlinring, Willy-Brandt-Platz, Goethestraße, Augustus- und Roßplatz über den Martin-Luther-Ring zur Harkortstraße und weiter zum Simsonplatz.

Am Abend findet zwischen 19 bis 21 Uhr die Leipziger Radnacht statt. Etwa 1500 Radfahrer wollen dann entlang des Innenstadtrings demonstrieren. Los geht es an der Anton-Bruckner-Allee über den Herzliya-Platz weiter über die Karl-Tauchnitz-Straße, Martin-Luther-Ring, Wilhelm-Leuschner-, Roß- und Augustusplatz. Der Zug soll sich anschließend über den Innenstadtring bis zum Willy-Brandt-Platz und von dort über die B2 zur Richard-Lehmann- und Karl-Liebknecht-Straße bewegen, bevor er anschließend über die Riemann- und Harkort-Straße wieder zur Anton-Bruckner-Allee führt.

Drei Demos am Samstag

Eine weitere Fahrraddemonstration ist für Samstag angekündigt. Zwischen 10 bis 13 Uhr wollen etwa 100 Radler entlang der B2 (Maximilianallee) von Leipzig nach Hohenossig im Norden der Stadt fahren, um für Radwege an der Strecke zu werben. Dabei wird die Route wiederholt befahren.

Am Richard-Wagner-Hain ist zudem eine Demonstration geplant. Ab 14 Uhr, so die Veranstalter, soll im Rahmen eines Open-Airs gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft demonstriert werden. Die Veranstaltung soll bis 24 Uhr dauern.

Am Abend zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr wird dann in der Innenstadt zum Weltfriedenstag 2019 demonstriert. Der Umzug ist mit 500 Teilnehmern angemeldet und verläuft vom Augustusplatz über Goethe- und Wagner-Straße über Brühl, Katharinenstraße, Markt und zurück zum Augustusplatz.

Sonntag wird zwei Mal demonstriert

Zum Wahlsonntag ist für den Zeitraum von 17 Uhr bis 18.30 Uhr eine „Kurze Demo für Zuversicht“ angekündigt. Etwa 100 Teilnehmer sind dazu bei der Veranstaltungsbehörde angemeldet. Die Route führt von der Wächterstraße über die Wilhelm-Seyfferth-, Beethoven- und Ferdinand-Rhode-Straße weiter über die Karl-Tauchnitz-Straßen, Martin-Luther-Ring hin zum Goerdelerdenkmal.

In der Zeit von 18 Uhr bis 19.30 Uhr wollen etwa 100 Taxifahrer für eine Begrenzung der Mietwagen-Lizenzen in Leipzig demonstrieren. Dabei verläuft die Route vom Simsonplatz über die Beethoven- und Harkortstraße über den Innenstadtring zum Willy-Brandt-Platz und weiter über den Ring zum Augustus-, Roß- und Wilhelm-Leuschner-Platz.

joka

Fachleute von DRK und DLRG fordern für die kommende Badesaison die Errichtung von Rettungstürmen am Markkleeberger See. Das von der Stadt Markkleeberg in der Auenhainer Bucht geplante Servicegebäude für Erste Hilfe und Wasserrettung stößt auf Kritik.

29.08.2019

Wegen eines Streits um Hundekot gingen in Leipzig-Mockau zwei Männer mit Metallstangen aufeinander los. Einer wurde so schwer verletzt, dass er auf einem Auge fast blind ist. Jetzt landete der Fall vor Gericht.

29.08.2019

Der Anspruch ist riesig: Das Lichtfest am 9. Oktober soll kein Event werden, sondern vor allem Raum zur Erinnerung und für Diskussionen geben. Vor allem politisch Interessierte sollen auf ihre Kosten kommen. Die Details.

29.08.2019