Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So war die Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Leipzig
Leipzig Lokales So war die Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 26.11.2019
Die Lampen am Weihnachtsbaum und an den Marktständen leuchteten bereits im Probetrieb. Am 26. November wurde der Leipziger Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Anzeige
Leipzig

Der Thomanerchor, die Kinder des Tanzstudios T.A.B.U und das Jugend- und Blasorchester Leipzig stimmten am Dienstagnachmittag musikalisch auf eine besinnliche Zeit ein. Um 17 Uhr wurde der Leipziger Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. Traditionell drückte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) auf einen großen Knopf, um den Weihnachtsbaum einzuschalten – er ist in diesem Jahr 30 Meter hoch und kommt aus dem Vogtland. LVZ.de war mit dabei und übertrug die Eröffnung im Facebook-Livestream.

Anzeige

Rund 300 Händler und Gastronomen locken bis zum 23. Dezember wieder täglich in die Innenstadt. Zum Start herrscht jedes Jahr dichtes Gedränge auf dem Markt vor dem Alten Rathaus. Gemütlicher geht es im Finnischen und Südtiroler Dorf auf dem Augustusplatz, auf dem Mittelalterweihnachtsmarkt vor der Alten Handelsbörse oder an den Ständen am Nikolaikirchhof und in der Grimmaischen Straße zu.

„Magischer Wald“ und neue Tassen

Neu ist in diesem Jahr unter anderem ein „Magischer Wald“ und ein neues Wegweisersystem. Der Glühwein wird in diesem Jahr aus neuen Tassen ausgeschenkt. Sammler dürften besonders heiß auf die Kindertassen sein: Sie tragen in diesem Jahr das Motiv von „Moppi“ und sind traditionell extrem begehrt. 14.000 Exemplare davon sowie 3000 Stück mit Vorjahresmotiven hat das Marktamt herstellen lassen.

In einem „Magischen Wald“ vor dem Universitätskomplex in der Grimmaischen Straße stehen neun großformatige Leuchtfiguren einheimischer Tiere. Sie sind eingebettet in viel weihnachtliches Grün.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt ist ab Mittwoch täglich von 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr geöffnet. Am 23. Dezember haben nur noch Stände auf dem Markt bis 20 Uhr geöffnet. Zum Start am Dienstag geht es bis 21 Uhr, danach darf noch in Ruhe ausgetrunken werden.

Mehr zum Thema

Von LVZ