Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sozialreport 2018: Leipzig wird größer, teurer und ärmer
Leipzig Lokales Sozialreport 2018: Leipzig wird größer, teurer und ärmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 08.11.2019
Leipzig boomt – doch die Zahlen des neuen Sozialreports geben teilweise zu bedenken. Quelle: dpa
Leipzig

Die Stadt Leipzig hat den Sozialreport für das Jahr 2018 veröffentlicht. Wie aus dem am Freitag erschienenen Papier hervorgeht, nehmen die Probleme in Bezug auf Armut, Wohnungslosigkeit und Mietschulden zu.

Demnach ist unter anderem die Zahl der Wohnungsnotfälle im Vergleich zum Vorjahr um 16,4 Prozent auf 2303 Fälle angestiegen. Die durchschnittliche Summe der übernommenen Mietschulden hat sich seit 2005 nahezu verdoppelt. Auch die Anzahl der Menschen, die mindestens einmal in einer Gemeinschaftsunterkunft übernachteten, steigt seit 2015 kontinuierlich an und lag zuletzt bei 708 Personen.

Wie der Report weiterhin zeigt, ist die Zahl der Hartz-IV-Empfänger zwar gesunken (60.705 Menschen in 2018), der Anteil einkommensarmer Leipzig stieg seit 2017 jedoch von 16,8 auf 17,7 Prozent. Mehr als ein Fünftel aller Haushalte verfügte monatlich über weniger als 1100 Euro. Die Einkommen in Leipzig seien niedriger als im sächsischen und im gesamtdeutschen Durchschnitt, heißt es außerdem.

Weitere ausgewählte Zahlen des Reports:

Wachstum:Die Zahl der Haushalte stieg seit 2013 um 9,3 Prozent auf 339.004 an. 2018 wurden 2314 Wohnungen in der Stadt fertiggestellt.

Mieten: Die durchschnittliche Gesamtmiete stieg in Leipzig seit 2013 um 13,5 Prozent, die Angebotsmieten sogar um 30,6 Prozent.

Geburten: Die Zahl der Geburten ist nach mehrjährigen Anstiegen im Jahr 2018 wieder auf 6.779 gesunken.

Gender Pay Gap:Der Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen ist innerhalb eines Jahres von 208 auf 282 Euro angewachsen.

Arbeitslosigkeit: Die Arbeitslosigkeit sank von 7,0 auf 6,1 Prozent ab.

Kinderbetreuung:Sieben neue Kindertagesstätten wurden 2018 eröffnet. Die Platzkapazität erhöhte sich stadtweit um 1812, darunter 1059 Hortplätze.

Altersstruktur: Der Altersdurchschnitt sank vor allem durch Zuzug seit 2008 um 1,6 Jahre auf 42,4 Jahre.

Ehrenamt: 21 Prozent aller Leipziger engagierten sich 2018 ehrenamtlich.

Die Bevölkerungszahl in der Messestadt hatte kürzlich die Marke von 600.000 überschritten. Der komplette Sozialreport 2018 ist auf der Webseite der Stadt zu finden.

Von Christian Neffe/epd

In der Glaskuppel des LVZ-Medienhauses haben sechs prominente Sachsen ihre ganz persönlichen Geschichten von Wende und Mauerfall erzählt. In illustrer Runde und vor vielen Gästen schilderten sie dabei ganz unterschiedliche Erlebnisse.

08.11.2019

In den vergangenen Jahren wurde die Kritik an den Baumfällungen in Leipzig immer lauter – doch auch in diesem Jahr soll es wieder welche geben. Bis Ende Januar sollen im Stadtwald viele Bäume fallen; die Kosten sind höher als die Erlöse aus dem Holzverkauf.

08.11.2019

Am Freitag wurde auch in Leipzig an die Novemberpogrome des Nazi-Regimes vor 81 Jahren erinnert. Stadtweit wurden sämtliche Stolpersteine von Bürgerinnen und Bürgern geputzt.

08.11.2019