Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Spaziergänger finden in Leipzig mehrere Hundert ungeöffnete Briefe in Müllsack
Leipzig Lokales Spaziergänger finden in Leipzig mehrere Hundert ungeöffnete Briefe in Müllsack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 14.01.2020
Ein Sack mit rund 300 Briefen und 70 Zeitschriften ist am Sonntag von Leipziger Passanten entdeckt worden. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Spaziergänger haben am Sonntagmittag am Schleußiger Weg in der Leipziger Südvorstadt einen Müllsack mit etwa 300 Briefen und 70 Zeitschriften gefunden. Die Briefe seien ungeöffnet gewesen und hätten im Zeitraum von Ende September bis Anfang Oktober vergangenen Jahres zugestellt werden sollen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses. Auch war zunächst unklar, wie die Briefe in den Müllsack und an die Straße kamen.

Wir haben eine frühere Version dieses Beitrags mit dem Bild eines Postsacks der Deutschen Post veröffentlicht, ohne dies als Symbolbild kenntlich zu machen. Die gefundene Post sollte nicht von der Deutschen Post zugestellt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

von LVZ

Am Dienstag soll ein weiterer Flieger mit abgelehnten Asylbewerbern von Deutschland aus nach Afghanistan starten. Dagegen demonstrierten am Montagabend mehrere Menschen in Leipzig. Die Abschiebungen nach Afghanistan stehen seit längerem in der Kritik.

13.01.2020

Der Einsatz wird wahrscheinlich mehrere Tage dauern: Unter der Autobahn 9 zwischen Leipzig-West und Großkugel liegt alte Munition aus dem Zweiten Weltkrieg. Kampfmittel-Experten bereiten die Bergung vor. Dafür muss die Autobahn voll gesperrt werden.

13.01.2020

Der Quelle-Katalog war früher eine Institution – und spielte für den Einkauf der Deutschen fast so eine Rolle wie Amazon heute. Im Leipziger Norden ließ Quelle das größte Versandzentrum Europas bauen, welches als Logistikpark soeben neue Nutzer fand.

13.01.2020