Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Für 1,3 Millionen Euro: Stadt Leipzig kauft neue E-Autos
Leipzig Lokales Für 1,3 Millionen Euro: Stadt Leipzig kauft neue E-Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 01.11.2018
2015 hat BMW 50 Elektroautos an die Stadt Leipzig übergeben. Der Fuhrpark an Elektroautos wächst weiter. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Als Ersatz für vorhandene Dienstfahrzeuge kauft die Stadtverwaltung Leipzig Elektrofahrzeuge im Wert von rund 1,3 Millionen Euro. Das teilte die Stadt nach einer Dienstberatung des Oberbürgermeisters mit. Die Mehrkosten der Anschaffung werden mit 75 Prozent vom Bund gefördert. Leipzig trage damit dem städtischen Energie- und Klimaschutzprogramm Rechnung.

Beschaffung gehört zum Mobilitätskonzept der Stadt

Die Neubeschaffung von Elektrofahrzeugen ist im Mobilitätsmanagementkonzept der Stadtverwaltung vorgesehen. Auch im Zertifizierungsprogramm zum „European Energy Award Gold“ sei die Erweiterung der Elektromobilität der Stadt positiv bewertet worden.

Anzeige

Kauf ist am günstigsten

Leasing oder eine Anmietung der Elektrofahrzeuge erweise sich durch Ablöseforderungen bei Rückgabe und unter Berücksichtigung aktueller Kaufpreise als unwirtschaftlich, heißt es. Gemietete sowie geleaste Fahrzeuge würden vom Bund zudem nicht gefördert. Auch stelle Carsharing bei Dienstfahrzeugen, die mehr als 15 000 Kilometer pro Jahr gefahren werden, hinsichtlich des aktuellen Preisgefüges keine Alternative zum Kauf der Fahrzeuge dar, so die Stadt.

Alte Autos werden verkauft oder versteigert

Gemäß der Bereitstellung der notwendigen Mittel für den Haushaltsplan 2021/22 werden für die nächsten vier Jahre 25 Kleinwagen und zehn Lieferwagen benötigt. Diese sind für das Hauptamt, das Ordnungsamt, das Verkehrs- und Tiefbauamt sowie das Amt für Stadtgrün und Gewässer vorgesehen. Die alten Fahrzeuge werden verkauft oder versteigert, wie die Stadt mitteilt.

Von lvz