Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Stadt Leipzig lobt Architekturpreis aus
Leipzig Lokales Stadt Leipzig lobt Architekturpreis aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 03.06.2019
Der Umbau eines alten Heizhauses in Holzhausen zur Judo-Halle durch Schoener und Panzer Architekten gehörte beim Leipziger Architekturpreis 2017 zu den Gewinnern. Quelle: Margret Hoppe
Leipzig

Ob Neue Messe, das Tropos-Wolkenlabor oder die Erweiterung der Deutschen Nationalbibliothek: Die Stadt Leipzig zeichnet alle zwei Jahre zeitgenössische Bauten aus. Seit inzwischen 20 Jahren gibt es den Architekturpreis der Stadt Leipzig. Im Jubiläumsjahr können Bauherren und Architekten noch bis zum 23. August Projekte einreichen, die seit Januar 2016 entstanden sind, teilte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) mit.

Judo-Halle, Kontorhaus und forum thomanum

Zugelassen seien Neu- und Umbauten sowie Freiraumgestaltungen, die durch eine herausragende Qualität einen besonderen Beitrag zur Gestaltung der baulichen Umwelt leisten. Bei der letzten Auflage 2017 gingen die drei gleichberechtigten Preise an: die Judo-Halle in der Christian-Grunert-Straße 2 (Architekten Schoener und Panzer), die Aufstockung einer früheren Celluloid-Fabrik in der Holbeinstraße 29 (Knoche Architekten) und an die Grundschule forum thomanum (W&V Architekten). 2019 wird die Jury unter Vorsitz von Professor Amandus Sattler (München) im September über die Ehrungen entscheiden, hieß es weiter. Am 10. Oktober werden die Preisträger bekannt gegeben und dann alle Einreichungen in einer Ausstellung im Neuen Rathaus präsentiert.

Sieben Juroren – darunter zwei aus Leipzig

Zur Jury gehören des weiteren Professorin Gesine Weinmiller (Berlin), Professor Xaver Egger (Berlin) sowie Till Rehwaldt (Landschaftsarchitekt, Dresden). Seit 2015 ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium, vertreten durch den Darmstädter Experten Matthias Fuchs Als Sachjuroren aus Leipzig wirken Annette Menting, Professorin an der HTWK, sowie der Kunsthistoriker Professor Arnold Bartetzky mit.

Bis 2017 wurden knapp 300 Objekte eingereicht, gut 50 davon ausgezeichnet. Der Leipziger Architekturpreis wird in jährlichem Wechsel mit dem Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege der Kulturstiftung Leipzig vergeben. Die erforderlichen Unterlagen gibt es im Internet unter www.leipzig.de/architekturpreis sowie unter www.competionline.de.

Von Jens Rometsch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leslie Sue Bauer aus Connewitz ist eine der Hauptpersonen in der RTL-II-Reportage „Kleine Helden ganz groß – Wenn Kinder kämpfen müssen". Die Achtjährige kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt.

03.06.2019
Lokales Strafanzeige gegen Wohnungsgenossenschaft - Brütende Vögel in Grünau lebendig eingemauert

Als die Feuerwehr zur Rettung eintraf, waren etliche Küken bereits tot. Der Nabu Leipzig hat Strafanzeige gegen eine Wohnungsgenossenschaft gestellt. Der Vorwurf: Sie habe mutwillig brütende Vögel an einem Grünauer Wohnhaus einmauern lassen.

03.06.2019

Rund 30 Mal landen und wieder durchstarten: Noch bis Dienstag absolvieren Piloten am Leipziger Flughafen ein Trainingsprogramm. Am Montag drehte eine Eurowings-Maschine stundenlang ihre Runden.

03.06.2019