Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Störung bei Vodafone in Leipzig nach 15 Stunden behoben
Leipzig Lokales

Störung bei Vodafone in Leipzig: Bohrung legt Netz für 15 Stunden lahm

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 24.06.2020
Seit den Mittagsstunden klagen viele Leipziger über nicht oder nur sehr schlecht funktionierendes Internet beim Anbieter Vodafone. Quelle: Dpa
Anzeige
Leipzig

Beim Kommunikationsunternehmen Vodafone ist es am Dienstag zu einer großflächigen Störung gekommen. Erst nach rund 15 Stunden konnte das Problem gelöst werden. Die Störung sei seit 3.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch behoben, teilte ein Firmensprecher am Morgen mit. „Alle Dienste funktionieren wieder.“

Zahlreiche Leipziger, die ihren Telefon- und Internetvertrag bei Vodafone abgeschlossen haben, klagten seit Dienstagmittag über Störungen oder den kompletten Ausfall ihres Datenverkehrs. Ein Pressesprecher bestätigte auf Anfrage von LVZ.de, dass es seit 12 Uhr zu Einschränkungen im Kabelglasfasernetz gekommen sei. Der Grund: Bei Bohrungen in der Ernst-Pinkert-Straße nahe dem Zoo wurde eine unterirdische Trasse des Netzes beschädigt.

Anzeige

Betroffen waren die Stadtteile Gohlis, Möckern, Eutritzsch, Lützschena-Stahmeln, Lindenthal, Wahren und Wiederitzsch, teilte der Sprecher mit. LVZ-Reporter berichteten zudem von Störungen im Zentrum-Nordwest. Die Arbeiten zur Behebung des Schadens zogen sich bis in die Nacht hinein. „Wir bitten die betroffenen Kabelkunden bis dahin noch um etwas Geduld und um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten“, so der Sprecher.

Von CN

Unter Hygieneauflagen - So geht es in Leipzigs Kinos weiter
25.06.2020
Lokales Versorgungslücken sollen geschlossen werden - Schnelles Internet für 150 Schulen: Stadt Leipzig vergibt Aufträge
24.06.2020