Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Straßenbahn-Unfall in Leipzig: Wie konnte es dazu kommen?
Leipzig Lokales Straßenbahn-Unfall in Leipzig: Wie konnte es dazu kommen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 17.05.2019
Zu einem Unfall mit einer Leipziger Straßenbahn ist es am 16. Mai 2019 gekommen. Am Leipziger Hauptbahnhof sprang eine Bahn aus den Gleisen. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Große Verwirrung herrschte am Donnerstagabend, nachdem zwei Straßenbahnen am Leipziger Hauptbahnhof kollidierten und infolgedessen eine von ihnen entgleiste. Wie konnte das passieren? Die Beantwortung dieser Frage wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Am späten Donnerstagnachmittag ist auf der Zentralhaltestelle vor dem Leipziger Hauptbahnhof eine Tram entgleist. Verletzt wurde niemand. (Bilder: Dirk Knofe)

„Die Befragung der Beteiligten muss zeigen, ob ein Fehler in der Weichenstellung vorlag, ob eventuell ein Signal übersehen wurde oder ob es einen anderen Grund gab“, sagte Marc Backhaus, Pressesprecher der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), am Freitag zu LVZ.de. „Ein technischer Fehler lag aber anscheinend nicht vor.“

Kurz nach 17 Uhr kam es nach aktuellem Kenntnisstand zu einer so genannten Flankenfahrt: Zwei Straßenbahnen stoßen dabei seitlich zusammen, die eine fährt der anderen also „in die Flanke“. Es handelte sich um Bahnen der Linien 4 und 15, ergänzten die LVB ihre Angaben vom Donnerstag. Erstere fuhr von der Goethestraße aus auf Gleis 3 an der Haltstelle Hauptbahnhof ein. Die 15 fuhr im selben Moment von Gleis 4 ab und wollte eigentlich in die Goethestraße einbiegen, als es zur Kollision kam. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei war vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern, sodass der entgleiste Leoliner wieder ins Gleisbett gezogen werden konnte. Beide Bahnen waren noch fahrtauglich, „allerdings sehr langsam“, so Backhaus. Sie wurden in eine Werkstatt gebracht, in der aktuell eine Schadensanalyse vorgenommen werde. Das Unternehmen geht derzeit von einer Schadenshöhe „im mittleren fünfstelligen Betrag“ aus, so der LVB-Sprecher. Das beschädigte Geländer zwischen beiden Gleisen wurde inzwischen entfernt.

Von CN

Auf der Kinderintensivstation der Uniklinik gibt es einen neuen Rückzugsraum für Eltern. Sie können dort in Notsituationen unterkommen, ohne die Nähe zu ihren Kindern aufzugeben. Ermöglicht hat das der Verein „Paulis Momente hilft“.

17.05.2019

Wird der Elefantennachwuchs in Leipzig Mirko heißen? Die Chancen für den Namens-Vorschlag von Slam-Poet André Herrmann stehen wohl eher schlecht. Tausende Zuschriften für den kleinen Dickhäuter haben den Zoo bislang erreicht.

17.05.2019

Die Initiative Quernetzer hängt 15 Stoffbeutel zum Müllsammeln im Clara-Zetkin-Park auf. Spaziergänger sollen animiert werden, unterwegs Abfall aufzuheben und die Grünanlagen sauber zu halten. Glückt die Testphase, soll das Projekt auf das Gebiet um den Karl-Heine-Kanal ausgeweitet werden.

17.05.2019