Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Tanzt die Männerschwimmhalle“ - Neues Leben im alten Leipziger Stadtbad
Leipzig Lokales „Tanzt die Männerschwimmhalle“ - Neues Leben im alten Leipziger Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 17.06.2012

Premiere ist am Mittwoch.

Als zeitweiliger Ort für Veranstaltungen soll dem 2004 stillgelegten Bad wieder Leben eingehaucht werden. Für den Erhalt und die Wiedereröffnung des Stadtbades engagiert sich seit Ende 2006 eine Förderstiftung. Der Begriff Männerhalle kommt aus der Historie. Früher gab es eine Halle für Männer und eine kleinere für Frauen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_17407]

„Das Stadtbad hat für Leipzig einen hohen Symbolwert“, sagte der Mitbegründer und Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Dirk Thärichen, der Nachrichtenagentur dpa. Das 1916 eröffnete Schwimmbad war das erste Wellenbad in Europa. Momentan ist das Schwimmbecken der Männerhalle mit Holzplatten und Fußbodenbelag überbaut. Im April wurde die Halle als außergewöhnliche „Event-Location“ eröffnet. Auf 900 Quadratmetern können bis zu 800 Gäste feiern oder sich zu Tagungen und Firmenveranstaltungen treffen.

Das soll aber nur eine Zwischenlösung sein. Die Stiftung will zusammen mit der Stadt das imposante dreiflügelige Gebäude 2016 in dessen 100. Jahr als Schwimmbad wiedereröffnen. Ganz nah an der Leipziger City soll es dann eine Oase für Badevergnügen, Entspannung, Fitness und Gesundheitsfürsorge werden.

„Ich bin optimistisch, dass wir das schaffen, aber das ist auch noch jede Menge Anstrengung“, sagte Thärichen. Das denkmalgeschützte Stadtbad war in einem desolaten Zustand und aus bautechnischen Gründen gesperrt. Ähnlich wie andere herausragende Bauten der Stadt, etwa das Städtische Kaufhaus oder die Kongresshalle am Zoo, solle auch dieses Kleinod erhalten und genutzt werden, sagte Thärichen. Ein Betreiber werde noch gesucht.

[image:phpPkAmw120120617104649.jpg]

Bisher seien gut zwei Millionen Euro in die Dachsanierung geflossen. Der größte Teil stamme aus Mitteln des Konjunkturpakets II der Bundesregierung. Die Stiftung habe bisher eine Million Euro eingeworben und davon eine halbe Million investiert.

Auch in der Nachbarstadt Halle gibt es ein ebenso altes historisches Stadtbad, das allerdings in Betrieb ist. Wenngleich nicht top saniert, ist es bei Freizeitschwimmern wegen seiner Atmosphäre dennoch sehr beliebt. Das 1914 eröffnete Stadtbad Neukölln in Berlin präsentiert sich in altem Glanz. Badevergnügen und Wellness im historischen Ambiente bieten außerdem das 1903 eröffnete Alte Stadtbad in Augsburg und das bereits 1877 eröffnete Friedrichsbad in Baden-Baden.

dpa

Die Stadtverwaltung warnt vor gefälschten Schreiben, die sich mit Rassismus und Asylunterkünften in Leipzig beschäftigen. Wie das Rathaus am Freitag mitteilte, seien Texte mit den Titeln „Überarbeitung des Konzepts ‚Wohnen für Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Leipzig’“ und „Rassismus – was ist das eigentlich?“ in mehreren Stadtteilen aufgetaucht.

15.06.2012

Auf dem Gelände der ehemaligen Schweinemastanlage in Leipzig-Lindenthal soll ein Gewerbegebiet entstehen. Wenn der Stadtrat im Juli zustimmt, soll der Entwurf für den Bebauungsplan „Güterverkehrszentrum Süd III“ öffentlich ausgelegt werden, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

15.06.2012

[image:phpsxNKRY20120516225149.jpg]

Leipzig. Die Stadtratsfraktionen von SPD, Linke und Bündnis90/Die Grünen haben am Donnerstag gemeinsam Änderungen am geplanten Flüchtlingskonzept der Stadtverwaltung angeregt.

15.06.2012