Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Trotz Corona: Leipziger Filmfestival „GlobaLE“ startet am Wochenende
Leipzig Lokales

Trotz Corona: Leipziger Filmfestival „GlobaLE“ startet am Wochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 28.07.2020
Viele Filme beim „GlobaLE“-Festival werden auf dem Richard-Wagner-Hain gezeigt. (Archiv) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Kinos waren mit am härtesten vom Corona-Shutdown betroffen und konnten monatelang keinen Film zeigen. Für das Filmfestival „GlobaLE“, das bereits seit 2004 in Leipzig veranstaltet wird, gab es daher auch lange Planungsunsicherheit, so die Organisatoren. Am Dienstag teilten sie dann doch mit, dass das Festival vom 31. Juli bis zum 7. November stattfinden soll.

Dafür müssen selbstverständlich einige Auflagen beachtet werden: „Wir wollen dieses Jahr einerseits möglichst viele Veranstaltungen im Freien durchführen. Andererseits werden wir unsere Filme in möglichst großen Räumen – wie Kirchen oder Turnhallen – zeigen“, erklären die Organisatoren. Im Programm ist als Veranstaltungsort deswegen häufig der Richard-Wagner-Hain am Elsterflutbecken oder der Clara-Zetkin-Park angegeben.

Anzeige

Im Zentrum der Auswahl steht in diesem Jahr das Land Kuba, das bereits mehr als über 60 Jahren von den USA mit Sanktionen belegt ist. Zum Auftakt wird der Film „Das Mafia Paradies – Kuba vor der Revolution von 1959“ aus dem Jahr 2012 gezeigt. Im Anschluss folgt ein Gespräch mit dem Filmemacher Hans-Peter Weymar, der zuletzt eine Solidaritätsaktion gegen die Kuba-Sanktionen initiierte, und der stellvertretenden kubanischen Botschafterin López Rodriguez. Am Samstag erzählt der Film „Por la vida – Für das Leben“ vom Kampf kubanischer Ärzte gegen das Ebola-Virus in Westafrika.

Das komplette Programm gibt es hier. Der Eintritt zu den Filmen ist frei.

Von tsa

„Westendgärten“ in Leipzig-Neulindenau - Kleingarten-Zoff: Vorsitzender wehrt sich gegen massive Vorwürfe
28.07.2020
30.07.2020