Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Trotz Schmuddelwetter: Weltrekordversuch „Leipzig rutscht zusammen“ im Johannapark
Leipzig Lokales Trotz Schmuddelwetter: Weltrekordversuch „Leipzig rutscht zusammen“ im Johannapark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 29.03.2015
Trotz widriger Bedingungen wurde der Rutsch-Weltrekordversuch am Sonntag in Leipzig unternommen.
Trotz widriger Bedingungen wurde der Rutsch-Weltrekordversuch am Sonntag in Leipzig unternommen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Das regnerische Sonntagswetter erschwerte den Weltrekordversuch aber eindeutig: Anstatt der nötigen Teilnehmer aus zwölf Ländern kamen trotz Regens immerhin fünf an der Zahl.

Initiator der Aktion war die Leipzig Recordia IG, hinter der der bekennende Weltrekordjäger Rolf Allerdissen steht. Die Veranstalter wollten einen Hamburger Weltrekord aus dem Jahr 2011 einstellen, bei dem Teilnehmer aus zwölf Nationen die Rutschpartie mitmachten. Die Aktion am Sonntag in Leipzig wurde als Abschluss der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstaltet.

Leipzig. Unter dem Motto „Eine Stadt rutscht zusammen – Für Menschenwürde, gegen Diskriminierung“ wollten am Sonntag Menschen möglichst vieler verschiedener Nationen nacheinander über die Rutsche auf dem Spielplatz Höhe Ferdinand-Lassalle-Straße 5 gleiten. Das regnerische Sonntagswetter erschwerte den Weltrekordversuch aber eindeutig: Anstatt der nötigen Teilnehmer aus zwölf Ländern kamen trotz Regens immerhin fünf an der Zahl.

lvz