Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Volkshochschule in Leipzig immer beliebter – Zahlen im Freistaat dagegen rückläufig
Leipzig Lokales Volkshochschule in Leipzig immer beliebter – Zahlen im Freistaat dagegen rückläufig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 03.03.2014
Archivfoto Quelle: PR VHS
Kamenz

Im Vergleich zu 2007 waren das gut sechs Prozent zusätzliche Nutzer. Dagegen ist die Zahl im gesamten Freistaat eher rückläufig. Im Fünfjahresvergleich gingen zwischen Görlitz, Voigtland und Nordsachsen rund 10.000 Interessierte verloren.

Volkshochschul-Spitzenreiter in Sachsen ist die Landeshauptstadt mit knapp 33.000 Kursteilnehmern anno 2012. Die Dresdner konnten allerdings auch zwischen 3269 Kursen wählen. Schlusslicht im Freistaat ist der Voigtlandkreis. Hier wurden 2012 lediglich 3600 Menschen von knapp 400 Kursen angelockt.

Am beliebtesten sind derzeit Gesundheitskurse im Angebot der Volkshochschulen. Die Teilnehmerzahl im Freistaat stieg hier im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent von 46.000 auf rund 51.000. „Bemerkenswert ist dabei der Anstieg der Belegung von Kursen zum Thema Ernährung um fast zwei Drittel“, hieß es aus Kamenz. An zweiter Stelle der Beliebtheit standen Sprachkurse mit mehr als 47.000 Teilnehmern. Ein Jahr zuvor war die Rangfolge noch umgedreht. 39 Prozent der Lernenden im Jahr 2012 waren 50 Jahre und älter.

mpu

Es war ein Familientreffen. Und die Familie - sie scheint riesig: Rund 12 000 Besucher strömten von sonstwoher am Wochenende zur Tattoo Expo ins Kohlrabizirkusrund.

02.03.2014

Rund 3000 Polen leben zurzeit in Leipzig. Mit seiner Veranstaltungsreihe "Polen von hier. Wir haben was zu bieten" präsentiert das Polnische Institut in Leipzig Landsleute, die in Deutschland arbeiten und eine zweite Heimat fanden.

Cornelia Lachmann 02.03.2014

Die Linke setzt im bevorstehenden Kommunalwahlkampf auf politische Erfahrung. Sie schickt zwar 107 Bewerber ins Rennen um die 70 Ratsmandate. Die Spitzenkandidaten in den zehn Wahlkreisen sind aber ausnahmslos amtierende Stadträte.

02.03.2014