Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Westbesuch am Plagwitzer Bahnhof – Besucher strömen an neuen Ort
Leipzig Lokales Westbesuch am Plagwitzer Bahnhof – Besucher strömen an neuen Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 20.12.2015
Westbesuch im Bürgerbahnhof Plagwitz Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Der Westbesuch wurde gut aufgenommen. Am neuen Ort – dem Bürgerbahnhof Plagwitz – fand am Sonntag erstmals der alternative Trödelmarkt im Leipziger Westen statt. Bei bestem Frühlingswetter strömten unzählige Besucher über das weitläufige Areal des früheren Güterbahnhofs in der Naumburger Straße.

Zehn Jahre lang war der Westbesuch auf der Karl-Heine-Straße heimisch. Doch die Magistrale zwischen Felsenkeller und Westwerk ist im Wandel begriffen. Wo früher kleine Pop-Up-Stores und einzigartige Läden dominierten, herrschen heute Bars, Cafés und Restaurants vor. „Die Gastronomen haben sich aber gleichzeitig immer weniger beteiligt“, erklärte Christoph Schmitt vom Vorstand des Vereins Westbesuch im Vorfeld.

Der Westbesuch gastierte erstmals am Plagwitzer Bürgerbahnhof (Bilder: Dirk Knofe).

Eine Mitgliederversammlung des Vereins habe sich dann für den Umzug auf den neu entstandenen Bürgerbahnhof in Plagwitz ausgesprochen. „Wir sollen die Dimensionen der Veranstaltung ein bisschen zurück fahren und kleiner werden“, so Schmitt. Bewusst sei wenig Werbung gemacht worden.

Mindestens für ein Jahr will der Verein den neuen Standort in der Naumburger Straße nun ausprobieren. Initiativen und Vereine auf dem Bürgerbahnhof wie der Gemeinschaftsgarten Annalinde sollen möglichst eingebunden werden. „Wir hoffen auf eine kleinere und gemütlichere Veranstaltung“, sagt Schmitt. Der Flohmarkt soll wiederum den größten Teil des Stadteilfestes ausmachen.

joka/luc

Deutlich weniger Hartz-IV-Klagen 2015 – dieser Trend ist am Sozialgericht Leipzig absehbar. Bis Ende November gab es 3992 Neueingänge; mit insgesamt 4335 wird gerechnet. Zum Vergleich das Vorjahr: Da gab es 4964 Verfahren. Gründe dafür sind, dass die Stadt Leipzig bei Mietstreit einlenkte und die Jobcenter Leistungen für zwölf statt sechs Monate bewilligten.

23.12.2015

Leipzig wird in diesem Jahr warme statt weiße Weihnachten erleben. Schneefälle sind bis Silvester nicht mehr zu erwarten. Das Thermometer pendelt über die Feiertage und zwischen den Jahren um die Zehn-Grad-Marke.

20.12.2015

Nach 111 Jahren wäre die Lindenauer „Eisenhandlung“ Fedor Gross fast unter die Räder von Baumärkten gekommen. Doch die Menschen in dem Leipziger Stadtteil einte nicht nur ihre Leidenschaft für Schlösser, Bohrer, Schrauben und Werkzeuge in Handwerkerqualität.

23.12.2015