Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zehn Meter hoher Luther-Turm rollt durch Leipzig
Leipzig Lokales Zehn Meter hoher Luther-Turm rollt durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 24.05.2017
Am Sonntag wurde der Luther-Turm von der Alten Messe zum Marktplatz gebracht.
Bühnenbildner André Böhme baute den Luther-Turm für die Performance „Zum Licht“ – am Sonntag wurde das zehn Meter hohe Bauwerk von der Alten Messe zum Marktplatz gebracht. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Etwa vier Kilometer haben Bühnenbildner André Böhme und einige Helfer am Sonntagnachmittag von der Alten Messe bis zum Marktplatz in der Innenstadt zurückgelegt. Dabei waren sie schwer bepackt: Sie zogen einen Luther-Turm, gebaut aus Holzbalken, abgelegt auf Rädern. Böhme hatte das zehn Meter hohe Bauwerk anlässlich des Reformations-Jubiläums konstruiert – als Teil der Reformations-Performance, die in der Messestadt stattfinden soll.

Er soll in der Performance „Zum Licht“ auf dem Leipziger Marktplatz als Bühnenbild dienen, ist anlässlich des Reformationsjubiläums entstanden – der zehn Meter hohe Luther-Turm. Am Sonntag rollte das Bauwerk durch die Innenstadt.

Angekommen in der City wartet der Turm nun bis zum Freitag auf seinen Einsatz. Dann beginnt um 22 Uhr die Open-Air-Veranstaltung „Zum Licht“. Die 70-minütige Show beschäftigt sich mit Glaubenskriegen, Toleranz und Versöhnung. Der Leipziger Künstler Falk Elstermann inszeniert die Performance eigens für den Leipziger Kirchentag auf dem Weg.

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung sollen in der Messestadt von Himmelfahrt bis zum Sonntag neben der Aufführung auf dem Markt zahlreiche andere Aktionen stattfinden. Unter anderem sind Gottesdienste und Andachten, Stadtführungen der anderen Art, Konzerte und Kneipengespräche geplant.

Das gesamte Programm und weitere Infos hier.

jhz