Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zehn neue Sozialarbeiter für Leipzigs Schulen
Leipzig Lokales Zehn neue Sozialarbeiter für Leipzigs Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 27.01.2017
Schule
Auch die Albert-Schweitzer-Schule bekommt eine neue Stelle. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In den kommenden zwei Jahren sollen in Leipzig zehn neue Stellen für Schulsozialarbeit geschaffen werden. Das beschloss der Stadtrat auf Antrag der Grünen-Fraktion. Schon im kommenden Schuljahr sollen die ersten fünf Stellen besetzt werden. Weitere fünf folgen im Jahr 2018. Finanziert werden sie unter anderem durch ein Programm des Freistaates Sachsen.

Auch die Albert-Schweitzer-Schule, eine Förderschule für Körperbehinderte der Stadt Leipzig, bekommt eine neue Stelle. Bei wem die Verantwortung liegt, war hier lange unklar, meint Michael Schmidt, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion: „Die Schule war bislang nicht im kommunalen Fokus der zu berücksichtigenden Schulen, weil sie als Oberzentrum auch auswärtige Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Es ist gut, mit dem Landesprogramm nun auch dieses Zuständigkeitsgerangel beenden zu können.“

Das Landesprogramm des Freistaates ermögliche nun eine gemeinsame Finanzierung von Land und Kommune, so Schmidt weiter. Bis in die Neunzigerjahre gab es schon mal Schulsozialarbeit an der Albert-Schweitzer-Schule, dann wurde die Stelle nicht mehr neu besetzt. In den anderen neun Schulen war bisher kein Sozialarbeiter tätig.

koku