Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zoll zieht in ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus
Leipzig Lokales Zoll zieht in ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 22.11.2018
Auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrkrankenhauses in Leipzig Wiederitzsch werden ab 2019 Zoll-Anwärter ausgebildet. (Symbolfoto) Quelle: dpa/Mohssen Assanimoghaddam
Leipzig

Der Deutsche Bundestag unterstützt Pläne, nach denen das Gelände des ehemaligen Bundeswehrzentralkrankenhauses im Leipziger Stadtteil Wiederitzsch eine neue Nutzung bekommt. In einer Sitzung wurde laut dem Leipziger Abgeordneten Jens Lehman (CDU) beschlossen, dass ab 2019 Anwärter des Zolls in der Bahnhofstraße ausgebildet werden.

Lehmann, in dessen Wahlbezirk das Gelände liegt, lobte die Entscheidung: „Damit hat Leipzig erneut den Zuschlag für eine Bundeseinrichtung erhalten und der jahrelange Leerstand endlich ein Ende.“ Geplant sind für den neuen Leipziger Standort, so Lehmann, Unterkünfte, Hörsäle und weitere Einrichtungen für bis zu 400 Auszubildende. Die Kosten für den Umbau der Liegenschaft soll die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) übernehmen.

Von anzi

Mehrere Beschlüsse hat der Stadtrat Leipzig am Donnerstag Abend gefasst. Von der Vergabe der Schulspeisung bis zur Aufstockung der Papierkörbe in Leipzig – hier das Wichtigste im Überblick.

22.11.2018

Im Leipziger Stadtteil Plagwitz dauern die Bauarbeiten länger als geplant. Es fehle an Personal, um die Maßnahme rechtzeitig abzuschließen.

22.11.2018

Im Januar wird der Haushalt 2019/20 im Leipziger Stadtrat beschlossen. Die Fraktionen haben nun ihre Meinung zum Entwurf gesagt. Nun kommt die Debatte über 321 Änderungsanträge in Fahrt. Vertreter der freien Szene machten mit einer Performance auf ihre Lage aufmerksam.

22.11.2018