Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leipzig Nach Wettbewerb: Einige Namen an Leipziger XL-Straßenbahnen fehlen noch
Leipzig Nach Wettbewerb: Einige Namen an Leipziger XL-Straßenbahnen fehlen noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 18.07.2019
Auf den Namen Corso – ein Lieblingsplatz der Leipzigerin Hannelore Krebs (vorn) – wurde diese XL-Straßenbahnen im Oktober 2017 getauft. Mit dabei waren LVB-Chef Ulf Middelberg, Jacqueline und Uwe Fischer (Cafe Corso) sowie Kabarettist Meigl Hoffmann. Viele Bahnen sind aber noch nicht markiert. Quelle: Kempner
Leipzig

Mehr als 1500 Leipziger nahmen im Herbst 2017 am Ideenwettbewerb „Mein Leipziger Lieblingsplatz“ teil, mit dem die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) Namensvorschläge für ihre 41 neuen XL-Straßenbahnen gesucht hatten. Dabei wurden Namen wie Weiße Brücke, Corso, Tille (Distillery) oder auch Galopprennbahn Scheibenholz ausgewählt. LVZ-Leser Dirk-Uwe Lorenz aus Connewitz ist nun allerdings bei einer sicherlich nicht repräsentativen Stichprobe am Brühl aufgefallen, dass nur eine von fünf Bahnen überhaupt beschriftet war. Er möchte nun wissen: Wie viele XL-Fahrzeuge schon Namen der Lieblingsorte tragen?

Lieblingsorte kommen ans Heck

„Die 41 Gewinner und damit Leipziger Lieblingsorte wurden gefunden und werden nach und nach am Fahrzeug-Heck angebracht“, erklärt Marc Backhaus, der Sprecher der LVB, auf Nachfrage.

Die XL-Straßenbahn wurde auf den Namen Alfred-Kunze-Sportpark getauft. Quelle: André Kempner

Um die Sichtbarkeit dieser Namen zu erhöhen, hätten die Verkehrsbetriebe die Gestaltung des Aufklebers in den letzten Wochen optimiert, so dass sie an einigen Fahrzeugen bisher noch nicht zu finden sind. „In der Zwischenzeit liegen die neuen Namensschilder vor und werden sukzessive an die Fahrzeuge angebracht“, sagt Backhaus. So stehen beispielsweise Namen wie Messe, Wackelturm, Auensee, Bruno-Plache-Stadion oder Silbersee noch aus. Wer auf die Internetseite der Leipziger Gruppe schaut, kann verfolgen, dass mittlerweile 23 XL-Bahnen beschriftet sind.

Anzahl der Flotte wird erweitert

Beim Ideenwettbewerb „Mein Leipziger Lieblingsplatz“ ging es nicht allein um touristische Sehenswürdigkeiten, sondern insbesondere um die persönlichen Lieblingsorte, die Leipzig lebens- und liebenswert machen. Leipzigs XL-Straßenbahn-Generation wurde übrigens in der Kategorie „Excellent Product Design“ mit dem German Design Award ausgezeichnet. Das erste Fahrzeug der neuen Fahrzeugserie kam im Dezember 2016 nach Leipzig, seit Februar 2019 gibt es 20. Die LVB haben sich zudem entschlossen, die Fahrzeugbestellung um 20 zusätzliche Fahrzeuge zu erweitern. Bis 2021 sollen so insgesamt 61 Fahrzeuge geliefert werden und so die hochflurigen Tatra-Fahrzeuge im Linienbetrieb ablösen. Gefördert wird die Fahrzeugmodernisierung durch den Freistaat Sachsen.

Von M.O.

1000 neue Straßenbäume pro Jahr – das ist das ehrgeizige Ziel der Stadt. Das vom Stadtrat beschlossene „Straßenbaumkonzept Leipzig 2030“ ist jetzt auch online abrufbar.

18.07.2019

Die Nachfahren das Turnvaters Jahn haben sich in Leipzig auf die Spuren ihres Ahnen begeben. Neben dem Stadtmuseum waren sie auf der neuen Sportroute unterwegs, die bis auf 22 Stationen anwachsen soll.

18.07.2019

Überraschung für alle Astro-Fans: Entgegen der Ankündigung konnten geduldige Beobachter die partielle Mondfinsternis in Leipzig durch die Wolkendecke blitzen sehen.

17.07.2019