Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Sperrung der A9 bei Leipzig nach Unfall Richtung Berlin – Verursacher fährt weiter
Leipzig Polizeiticker Sperrung der A9 bei Leipzig nach Unfall Richtung Berlin – Verursacher fährt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:36 08.05.2020
Unfall auf der A9 vor dem Schkeuditzer Kreuz mit mindestens zwei Verletzten. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Leipzig

Bei einem Unfall auf der A9 westlich von Leipzig zwischen der Anschlussstelle Großkugel und dem Schkeuditzer Kreuz sind am Freitagabend drei Menschen verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Abend sagte, sei ein bisher unbekannter Fahrer bei Großkugel auf die Fahrbahn in Richtung Berlin aufgefahren. Dabei sei er wohl unvermittelt auf die mittlere Fahrspur gewechselt.

Ein dort fahrender Volvo wich aus, stieß mit einem Mazda zusammen und anschließend gegen die Leitplanke. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Ein nachfolgender Pkw wurde durch Trümmerteile an der Frontscheibe beschädigt. Der 50 Jahre alte Fahrer des Volvos und zwei Insassen des Mazdas – eine 40-Jährige und ein 17-Jähriger – wurden jeweils leicht verletzt. Der mutmaßliche Verursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Anzeige

Die A9 wurde für die Unfallaufnahme rund zwei Stunden lang gesperrt.

Von CN

Anzeige