Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Drei Verletzte: 30-Jähriger fährt mit Tempo 100 gegen Mast in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Drei Verletzte: 30-Jähriger fährt mit Tempo 100 gegen Mast in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 14.02.2020
Der 30-Jährige war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs (Symbolbild). Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst
Leipzig

Ein 30-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zu Freitag mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Mast und ein parkendes Auto im Leipziger Zentrum gerast. Der Fahrer sowie zwei 27 und 29 Jahre alte Mitfahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Passant gegen 0.45 Uhr den lauten Knall des Zusammenstoßes in der Friedrich-Ebert-Straße wahrgenommen und den drei Insassen aus dem Fahrzeug geholfen sowie die Polizei informiert.

Infolge des Aufpralls blieb die Tachonadel bei 100 km/h stehen. Der Unfallwagen wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Durch den Polizeieinsatz war zeitweise auch die Strecke der Straßenbahnlinie 14 beeinträchtigt, so dass die Bahn rund eine Stunde warten musste. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 60.000 Euro geschätzt.

Von ebu

Ein Unbekannter hat sich am Donnerstag in Torgau von hinten an ein Kind herangeschlichen und es vom Fahrrad gerissen. Anschließend verschwand der Täter mit dem Rad.

14.02.2020

Gewaltsamer Protest gegen das Verbot der Indymedia-Plattform „Linksunten“ am 25. Januar in Leipzig. Es fliegen Steine, Flaschen und Böller gegen Polizisten. Was die LVZ-Leser und User von LVZ.de dazu sagen, lesen Sie hier:

31.01.2020

Geschäftsleute sollen als Mitglieder einer Bande unerfahrene Privatleute abgezockt haben. Die Staatsanwaltschaft lastet ihnen den Verkauf weit überteuerter Wohnungen an. Schaden: mehr als zwei Millionen Euro. Am Landgericht Leipzig begann der Prozess.

30.01.2020