Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Ohne Gurt und Mundschutz unterwegs: Polizei beendet Fahrstunde in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Ohne Gurt und Mundschutz unterwegs: Polizei beendet Fahrstunde in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:46 08.05.2020
Ein Fahrschullehrer und sein Schüler waren am Donnerstagnachmittag nicht nur ohne Gurt unterwegs – der Lehrer trug außerdem keinen Mundschutz. (Symbolbild) Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Leipzig

Fahrstunde mit Konsequenzen: Die Polizei hat in Leipzig einen Fahrschullehrer und seinen Schüler kontrolliert, die sich mehrerer Vergehen schuldig gemacht hatten. Die beiden waren am Donnerstagnachmittag auf der Ratzelstraße in Grünau unterwegs, als sie den Beamten auffielen. Erstes Vergehen: Weder der 79 Jahre alte Lehrer noch der 19 Jahre alte Schüler hatten ihren Sicherheitsgurt angelegt. Zweites Vergehen: Der Lehrer trug keinen Mundschutz. Drittes Vergehen: In Sachsen sind praktische Fahrstunden in einem Pkw derzeit nicht erlaubt.

Das Auto stammte zwar aus Bad Dürrenberg in Sachsen-Anhalt, wo dies gestattet ist. Doch auch dort sei vorgegeben, dass alle Insassen einen Mundschutz tragen müssten, teilte die Polizei mit. Gegen den 79-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Anzeige

Von CN

Anzeige