Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 17-Jähriger an Bushaltestelle in Leipzig-Meusdorf überfallen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

17-Jähriger an Bushaltestelle in Leipzig-Meusdorf überfallen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 21.02.2021
Symbolbild
Symbolbild Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Leipzig

Ein 17-Jähriger ist am Samstagabend im Leipziger Südosten ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, wartete der Jugendliche gegen 22.45 Uhr an der Endhaltestelle Meusdorf auf den Bus, als zwei junge Männer auf ihn zukamen. Die etwa 18 bis 19 Jahre alten Männer hätten dem Opfer zunächst Gewalt angedroht und anschließend seine Wertgegenstände verlangt. ER händigte Portemonnaie und Smartphone aus. Daraufhin verschwanden die Täter auf Fahrrädern – eines davon ein „Durstexpress“-Mietrad – in Richtung Liebertwolkwitz und in Richtung Zolaweg.

Der Täter mit dem Mietrad wird als etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank beschrieben. Er hatte einen hellen Teint und dunkelblonde Haare. Bekleidet war er mit einer roten Jacke der Marke „Adidas“, schwarzen Jogginghosen und einem weißen Basecap der Marke „Nike“ sowie einer schwarzen Brusttasche. Am Daumen hatte er ein Tattoo, das vier Zahlen zeigt.

Sein Komplize wird als gleichgroß und von kräftiger Statur beschrieben. Er habe einen dunklen Teint gehabt. Bekleidet war er mit einer dunkelgrünen Jacke, einer dunklen Hose und einer Bauchtasche.

Dem 17-Jährigen entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht in dem Zusammenhang nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kripo Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

Von joka