Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 22-Jähriger in Leipzig bewusstlos geschlagen und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 22-Jähriger in Leipzig bewusstlos geschlagen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 01.02.2018
Kurz vor seiner Haustür ist ein 22-Jähriger am Mittwochnachmittag von einem Unbekannten angesprochen, anschließend bewusstlos geschlagen und ausgeraubt worden (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ist ein 22-Jähriger in Leipzig vor seiner Haustür angesprochen und anschließend bewusstlos geschlagen und ausgeraubt worden. Als der Mann die Stufen zu seinem Haus in der Klettenstraße in Paunsdorf hochging, hörte er eine Stimme, die um Hilfe bat, so die Polizei am Donnerstag. Der 22-Jährige stellte seine Sporttasche ab und drehte sich um. Dann traf ihn eine Faust im Gesicht.

Als der Geschlagene wieder zu sich kam, konnte er nicht mehr alleine aufstehen und seine Sporttasche lag woanders. Eine Zeugin alarmierte den Rettungsdienst. Sie half ihm auf und brachte ihn ins Haus.

Aus seinem am Boden liegenden Geldbeutel fehlte ein niedriger dreistelliger Betrag. Ob weiteres gestohlen worden sei, wusste der 22-Jährige nicht. Seine Augenhöhlen waren extrem angeschwollen und rot und blau angelaufen waren. Die Verletzungen wurden in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei ermittelt wegen Raubes.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Es war ein ungefähr 1,70 Meter großer und stämmiger Mann. Sein Alter wurde auf 30 Jahre geschätzt. Der Täter hatte kurze, glatte, schwarze Haare und laut Polizei ein südländisches Aussehen. Er sprach gebrochenes Deutsch. Der Mann war dunkel gekleidet, wahrscheinlich mit einer dunkelgrünen Jacke.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei. Erreichbar in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

dei

Ein 18-Jähriger packte seine Ex-Freundin an den Haaren, schlug ihren Kopf gegen die Wand, schlug ihn auf den Boden und trat ihr gegen den Oberkörper. Noch bevor die Polizei am Mittwoch im Leipziger Allee-Center eintraf, flüchtete der junge Mann.

01.02.2018

Sie stehen in Zivil vor der Haustür oder bedrängen ihre hochbetagten Opfer am Telefon: Falsche Polizisten sind seit Wochen in Leipzig aktiv. Schon mindestens elf Mal haben die Täter zugeschlagen. Die Behörden warnen vor der neuen Betrugsmasche – und geben fünf Tipps, sich zu schützen.

01.02.2018

Ein sieben mal sieben Meter großes Hakenkreuz haben unbekannte Täter auf den Fußballplatz des SV Sternburg im Leipziger Nordwesten hinterlassen. Bei der nächtlichen Aktion kam vermutlich Unkrautvernichter zum Einsatz. Der Staatsschutz ermittelt.

01.02.2018