Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 29-Jähriger im Leipziger Osten schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 29-Jähriger im Leipziger Osten schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 14.11.2019
Ein Mann ist am Mittwochmittag auf der Eisenbahnstraße schwer verletzt worden. (Archivbild) Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Leipzig

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Ein Mann ist am Mittwoch auf der Eisenbahnstraße schwer verletzt worden. Der 29-Jährige sei gegen 13 Uhr von vermutlich drei Tätern angegriffen worden, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage von LVZ.de. Dabei erlitt das Opfer Verletzungen im Kopfbereich. Nähere Angaben konnten die Beamten mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht machen.

Ersten Erkenntnissen nach war der Mann nicht mit einem Messer verletzt worden. Vermutlich schlugen die Täter den 29-Jährigen mit einem Gegenstand, so ein Polizeisprecher. Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben. Worum es dabei ging, war zunächst unklar.

Während der Ermittlungen am Mittwochnachmittag war die Eisenbahnstraße zwischen Idastraße und Hermann-Liebmann-Straße gesperrt. Auch die Straßenbahnen verkehrten zeitweise mit Umleitung. Gegen 13.20 Uhr konnten die Linien 3 und 8 wieder fahren, so der Polizeisprecher.

Ermittlungen auf der Eisenbahnstraße

Die Ermittler suchen nun nach den Tätern. Am Tatort sammelten sie Spuren, sprachen mit Zeugen. Auch der schwer verletzte Mann sollte befragt werden, hieß es. Ob die Befragung am Donnerstag schon durchgeführt wurde, war laut Polizei zunächst unklar. Die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Erst am Dienstagabend hatte eseinen Großeinsatz auf der Eisenbahnstraßegegeben. Dabei wurden vorrangig Gewerbe kontrolliert. Zwei Menschen wurden festgenommen, Drogen wie Marihuana und Kokain sichergestellt.

Von jhz

In der Leipziger Südvorstadt haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch mehrere Autos aufgebrochen und Lenkräder und ein Navigationssystem entwendet. Zwischen den Taten besteht möglicherweise ein Zusammenhang.

14.11.2019

Jener Rechtsreferendar, der in Leipzig wegen der Connewitz-Krawalle von Rechtsextremen vor Gericht steht, hat neuen Ärger. Wegen eines mutmaßlichen Hakenkreuz-Tattoos wird in Österreich gegen den Kampfsportler ermittelt.

14.11.2019

Bereits zum dritten Mal in dieser Woche kam es im Leipziger Stadtgebiet zu einem Unfall mit einer Straßenbahn. Die Autofahrerin übersah eine Ampel und stieß mit der Tram in Leipzig-Paunsdorf zusammen.

13.11.2019