Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 33-Jähriger lässt sich in Leipziger Einkaufspassage einschließen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 33-Jähriger lässt sich in Leipziger Einkaufspassage einschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 23.02.2019
Ein 33-jähriger Tatverdächtiger hat sich am Donnerstag absichtlich nach Ladenschluss in einer Leipziger Einkaufspassage einschließen lassen und brach in ein Geschäft ein. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Leipzig

Ein 33-jähriger Tatverdächtiger hat sich am Donnerstag absichtlich nach Ladenschluss in einer Leipziger Einkaufspassage einschließen lassen. Wie die Polizei mitteilt, versteckte sich der Mann in den Toilettenräumen und begab sich nach Schließung wieder in die Passage.

Als der Mann in einem Geschäft eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag entwendete, wurde er von einem 50-jährigen Sicherheitsmitarbeiter überrascht. Dieser stellte ihn und übergab ihn später an die Polizei. Dem Tatverdächtigen wird zudem vorgeworfen, dass er bereits in der Nacht zu Mittwoch die Kasse eines anderen Geschäfts aufgebrochen hat. Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Von fbu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr Leipzig-Südwest musste am Freitagnachmittag zu einem Feuer im Stadtteil Grünau ausrücken. Dort war gegen 16.40 Uhr ein Holzhaufen in Brand geraten.

22.02.2019

Drei unbekannte Täter sprachen mehrere Jugendliche an und erbaten Geld für ein Kinderheim. Nach der Spendenübergabe ergriffen die Unbekannten die Flucht und konnten mit ihrer Beute entkommen.

22.02.2019

Eine Hausbewohnerin wurde durch laute Geräusche geweckt und bemerkte im Treppenhaus ein Feuer. Durch ihr schnelles Eingreifen konnten die Flammen schnell bekämpft und die Ausbreitung des Brandes verhindert werden.

22.02.2019