Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 50-Jähriger mit 2,6 Promille brutal geschlagen und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 50-Jähriger mit 2,6 Promille brutal geschlagen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 02.02.2018
Ein 50-Jähriger ist in Leipzig-Leutzsch brutal geschlagen und ausgeraubt worden (Symbolbild)
Ein 50-Jähriger ist in Leipzig-Leutzsch brutal geschlagen und ausgeraubt worden (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der Georg-Schwarz-Straße nahe der Haltestelle „Pfingstweide“ ist am Donnerstag ein 50-Jähriger gegen 19 Uhr von drei Männern zusammengeschlagen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei bekannt gab, beleidigte der Täter das Opfer und schlug mehrmals in dessen Gesicht. Anschließend trat er auf den betrunkenen 50-Jähringen ein, woraufhin dieser zu Boden stürzte. Wehrlos daliegend, raubte der Täter die Geldbörse mit einem dreistelligen Betrag. Die drei flüchteten in unbekannte Richtung.

Der Verletzte wandte sich an einen Zeugen, der sowohl den Rettungsdienst als auch die Polizei alarmierte. Der Geschädigte musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 2,64 Promille gemessen.

Über den Täter ist folgendes bekannt: Er ist ungefähr 1,90 Meter groß, kräftig gebaut und etwa 28 Jahre alt. Er trug eine blaue Jeans, ein weißes T-Shirt und hatte schwarze Haare. Auf seiner linken Faust prangte eine tätowierte Spinne mit der Aufschrift: Ich bin eine Spinne.

Die Beamten ermitteln nun wegen Raubes und Körperverletzung und suchen Zeugen, die zur Tatzeit gegen 19 Uhr Beobachtungen gemacht haben.

Wer Hinweise zum Täter und seinen Begleitern oder zum Tathergang geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

dei