Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ältere Dame in Leipzig beraubt – Helfer mit Pfefferspray attackiert
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ältere Dame in Leipzig beraubt – Helfer mit Pfefferspray attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 27.09.2019
Ein unbekannter Täter hat versucht, eine ältere Dame in Leipzig auszurauben. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Eine 82-jährige Dame ist am 19. September um 15.30 Uhr von einem unbekannten Täter in der Röntgenstraße in Altlindenau überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte die Frau die Hauseingangstür aufschließen, als ihr der Mann die Handtasche entriss und davonlief.

Die 82-Jährige lief zunächst dem Täter hinterher, musste aber rasch die Verfolgung abbrechen. Ein Mann auf einem Fahrrad folgte dem Mann und konnte ihn zunächst stellen. Der Räuber sprühte ihm jedoch Pfefferspray ins Gesicht, sodass der Fahrradfahrer wiederum um Hilfe rief. Ein weiterer Mann folgte dem Täter, wurde aber auch mit Pfefferspray abgewehrt. Plötzlich erschien ein dritter Mann und konnte dem Räuber die Handtasche wieder abnehmen. Der Täter flüchtete daraufhin über die Calvisiusstraße in Richtung Georg-Schwarz-Straße.

Anzeige

Die Polizei sucht nun anhand der Beschreibung der älteren Dame nach dem Täter. Sie konnte den Mann – circa 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkle Bekleidung, dunkelgrauer Rucksack mit schwarzen Streifen – nur sehr grob beschreiben, weshalb dringend nach den Helfern gesucht wird.

Der erste Helfer war Deutscher, circa 50 Jahre alt und hatte eine normale Statur. Er war ungefähr 1,70 Meter groß und trug einen schwarzen Fahrradhelm mit silbernen Streifen sowie dunkle Bekleidung. Der zweite Helfer hatte eine südländische Erscheinung und war zwischen 20 bis 25 Jahre alt. Er war 1,70 bis 1,75 Meter groß und trug kurze, gelockte, dunkelblonde Haare. Er sprach sehr gut Deutsch und trug ein helles T-Shirt und Jeanshosen. Die ältere Dame bot ihm zehn Euro für seine Hilfe an. Der dritte Helfer war vermutlich Osteuropäer und war ebenfalls zwischen 20 bis 25 Jahre alt sowie 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er trug eine Jeansjacke und sprach sehr gut Deutsch.

Gesucht werden Zeugen, die auf der Merseburger Straße in Höhe des Parkplatzes eines Einkaufsmarktes die Flucht des Täters beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

Von fbu