Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Alarm im Leipziger Süden – Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Alarm im Leipziger Süden – Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 20.11.2018
Wegen einer Gashavarie wurde die Riemannstraße in Leipzig am Dienstag gesperrt. Bei Bauarbeiten war eine Leitung beschädigt worden.
Wegen einer Gashavarie wurde die Riemannstraße in Leipzig am Dienstag gesperrt. Bei Bauarbeiten war eine Leitung beschädigt worden. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Ein Leck an einer Gasleitung hat am Dienstagmittag einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei im Leipziger Zentrum-Süd ausgelöst. Gegen 12.30 Uhr wurde nach Polizeiangaben bei Bauarbeiten in der Riemannstraße eine Leitung beschädigt. Der Bereich zwischen Peterssteinweg und Münzgasse wurde komplett gesperrt. Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot an, auch ein ABC-Team war im Einsatz.

Havarie in der Riemannstraße im Leipziger Zentrum-Süd: Bei Bauarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt.

In einem Keller sei eine erhöhte Gaskonzentration gemessen worden, berichtete Polizeisprecher Uwe Voigt. Für Anwohner habe aber keine Gefahr bestanden. „Eine akute Explosionsgefahr wurde bei den Messungen nicht festgestellt“, so Feuerwehrsprecher Torsten Kolbe. Eine Evakuierung sei nicht notwendig gewesen. Das Leck wurde von den Stadtwerken kurzfristig durch einen Schieber abgedichtet.

Der Schaden war vermutlich bei Baggerarbeiten entstanden. Die Wasserwerke reparieren derzeit an der Stelle eine havarierte Trinkwasserleitung. Gegen 13.30 Uhr konnte die Riemannstraße in Richtung Harkortstraße wieder freigegeben werden. In die andere Richtung ist die Straße derzeit aufgrund der Baustelle ohnehin gesperrt. Der Straßenbahnverkehr auf der Karl-Liebknecht-Straße war von der Havarie nicht betroffen.

Von nöß