Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Am helllichten Tag: Paar hat Sex vor Leipziger Hauptbahnhof – so erklären sie sich
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Am helllichten Tag: Paar hat Sex vor Leipziger Hauptbahnhof – so erklären sie sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:56 10.07.2019
Nach langer Trennung schaffte es das Pärchen nur bis zum nahegelegenen Park. (Archiv) Quelle: Andreas Doering
Leipzig

Voller Ungeduld: Ein Pärchen ist im Müllerpark beim Leipziger Hauptbahnhof am Montag beim Sex erwischt worden. Nach Angaben der Polizei entdeckten zwei Beamte gegen 15.45 Uhr, wie der 33-Jährige auf einer Wiese kniete und der Kopf seiner 27-jährigen Begleiterin sich in seinem Schoß bewegte.

Das sagt das Pärchen dazu

Die Streifenpolizisten sprachen das Pärchen an und unterbrachen den Akt vor dem glücklichen Ende. Zu ihrer Entschuldigung wiesen die Verliebten darauf hin, dass sie sich schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen hatten.

Sie ließen sich jedoch ohne große Widerstände aus dem Park schicken um einen privaten Ort für ihre Wiedervereinigung aufzusuchen. Gegen das Paar wurde nun eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses gestellt.

• Mehr Nachrichten aus Leipzig:
Großeinsatz der Leipziger Polizei: 500 Menschen wollen Abschiebung verhindern

Von thiko

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der A9 hat sich am Dienstagnachmittag ein Auto aus bisher unbekannter Ursache überschlagen. Dabei wurde ein 83-jähriger Mann schwer verletzt.

09.07.2019

Seit dem 3. Juni wird der 78-jährige Klaus Treibmann vermisst. Die Leipziger Polizei sucht mithilfe eines Bildes nach dem Mann, der eine auffällige, gekrümmte Körperhaltung besitzt.

09.07.2019

Glimpflich ging der Prozess um einen groß angelegten Versicherungsbetrug für zwei Angeklagte vor dem Landgericht Leipzig aus. Laut Urteil erhielten sie Bewährungs- und Geldstrafen. Nach einem Schaden in Millionenhöhe wollte die Staatsanwaltschaft aber beide Männer hinter Gitter bringen – und legte deshalb Revision ein.

09.07.2019