Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Anschlag auf Leipziger BGH-Gebäude in Silvesternacht: Noch keine Festnahmen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Anschlag auf Leipziger BGH-Gebäude in Silvesternacht: Noch keine Festnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 02.12.2019
Schäden an einer Tür des BGH nach dem Anschlag in der Silvester-Nacht. Quelle: Dirk Knofe - Picturework.eu
Leipzig

Nach dem Anschlag auf ein Gebäude des Bundesgerichtshofs (BGH) in Leipzigin der vergangenen Silvesternacht beziffert die Bundesanwaltschaft den Schaden auf 120.000 Euro. Die Ermittler gingen von einem linksextremistischen Hintergrund aus, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft. Festnahmen habe es bislang keine gegeben. Zum Stand der Ermittlungen wollte der Sprecher keine Angaben machen, sie dauerten noch an.

In der Silvesternacht haben Unbekannte den Strafsenat des BGHs und ein Nachbargebäude im Westen von Leipzig angegriffen.

Wenige Tage nach der Attacke war ein Bekennerschreiben aufgetaucht. In dem Text, der auf der linken Onlineplattform „Indymedia“ veröffentlicht wurde, reklamierten „Autonome Gruppen“ die Attacke für sich.

Tür mit Benzin übergossen

In der Silvesternacht hatten Unbekannte an mehreren Stellen Feuer gelegt. Vor der schweren Eingangstür der BGH-Außenstelle wurden mit Benzin übergossene Reifen angezündet. Auf der Rückseite des Hauses wurde eine hölzerne Notausgangstür angebrannt. Es blieb bei äußeren Schäden. Zuvor hatten die Täter die Videoüberwachung ausgeschaltet, indem sie die Kameras mit Farbe schwarz übersprühten.

In Leipzig wurden bereits vor dem Anschlag wiederholt Justizgebäude attackiert, unter anderem das Haus des Jugendrechts, das Amtsgerichtoder das Bundesverwaltungsgerichts. Die Täter wurden meist im linksextremen Spektrum vermutet, aber längst nicht immer ermittelt.

Lesen Sie auch: Chronologie: Krawalle in Leipzig seit Jahresbeginn

Von LVZ

Mitten in der Nach zu Montag ist im Leipziger Stadtteil Möckern ein SUV ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Der entstandene Schaden ist immens.

02.12.2019

Ein 33 Jahre alter Mann hat am Freitagabend mehrere ihm unbekannte Menschen in Leipzig bedroht. Der Täter wurde von der Polizei in einem Hotel überwältigt. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.

30.11.2019

Am Abend waren Flammen an der Westseite des Hauptbahnhofs zu sehen. Wie eine Sprecherin der Feuerwehr mitteilte, war ein leerstehendes Haus in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte den Brand am späten Abend bereits unter Kontrolle.

29.11.2019