Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Autofahrer flieht in Leipzig durch Straßenbahntunnel vor der Polizei
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Autofahrer flieht in Leipzig durch Straßenbahntunnel vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 30.09.2019
Durch den Straßenbahntunnel in der Jahnallee floh am Wochenende ein angetrunkener Autofahrer mit seinem Audi. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

„Fährt wie auf Schienen“, muss ein Audifahrer über seinen Wagen gedacht haben, als er am Samstagabend auf der Jahnallee stadtauswärts fuhr. Allerdings nutzte er dazu tatsächlich die LVB-Gleise, wie die Polizei am Montag bestätigte.

Gegen 22.45 Uhr hatte der Autofahrer an der Haltestelle Waldplatz laut Polizei erst einmal eine stadteinwärts fahrende Bahn zu einer Notbremsung genötigt, als er von der Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts bei Rot auf die Jahnallee einbog und dabei die Gleise nutzte. Ein LVB-Dispatcher verfolgte den Audi-A4 vom Waldplatz aus in seinem Fahrzeug. „In Richtung Tunnel fuhr der Audi-Fahrer schneller. Auch auf der Zeppelinbrücke blieb er weiter auf den Gleisen, während der LVB-Mitarbeiter jetzt die Straße nutzte und neben dem wahrscheinlich desorientierten Autofahrer bis zur Capastraße herfuhr“, erzählte die Polizei. Beamte versperrten auf der Kreuzung Jahnallee/Lützner Straße dem Wagen die Weiterfahrt, während der LVB-Mann den Wagen festsetzte.

Anzeige

Drinnen saß ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis Leipzig, bei dem die Polizisten „eine verwaschene Aussprache, einen stark schwankenden Gang und einen stark alkoholisierten Eindruck“ feststellten. Sein Atemalkoholtest zeigte 1,82 Promille an. Ergebnis: Er musste seinen Wagen stehenlassen – natürlich abseits der Gleise.

Von -tv