Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig BGH soll Urteil nach Mord im Leipziger Rocker-Milieu prüfen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig BGH soll Urteil nach Mord im Leipziger Rocker-Milieu prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 12.06.2019
Zum Prozess am Landgericht Leipzig war das Polizeiaufgebot groß. (Archivbild) Quelle: Christian Modla
Leipzig

Die vier Männer, die wegen eines Mordes im Rocker-Milieu zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt wurden, gehen gegen die Entscheidung vor. Die Verteidiger der 33 bis 47 Jahre alten Männer legten alle Revision ein, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch sagte.

Nun wird sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit den tödlichen Schüssen befassen müssen. Das Landgericht Leipzig hatte die Männer vergangenen Dienstag verurteilt. Noch am selben Tag sei der erste Einspruch eingegangen. Eine Begründung für die Revision liegt dem Gerichtssprecher zufolge noch nicht vor.

Leipziger Landgericht urteilt auf gemeinschaftlichen Mord

Die vier Mitglieder des inzwischen aufgelösten Leipziger Chapters der Hells Angels wurden vom Landgericht wegen gemeinschaftlichen Mordes, versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen verurteilt.

Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen fand seit 2017 am Leipziger Landgericht der Prozess gegen vier ehemalige Hells Angels statt. Sie wurden für den Mord an einem 27-Jährigen auf der Eisenbahnstraße zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.

Der Jüngste soll im Sommer 2016 in der Eisenbahnstraße ein Mitglied des rivalisierenden Rockerclubs United Tribuns erschossen haben. Zwei weitere Männer wurden verletzt. Die Mitangeklagten wussten nach Einschätzung des Landgerichts von dem Vorhaben - die vier hatten demnach einen gemeinsamen Tatplan.

Von LVZ

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Brandstifter hat in der Nacht zu Sonntag im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Leipzig gezündelt. Als eine 18-Jährige das Feuer bemerkte, alarmierte sie die Polizei. Ein Brand konnte somit verhindert werden.

11.06.2019

Um einen Zusammenstoß mit einem Fußgänger zu vermeiden, hat ein Busfahrer in Leipzig am Dienstagmorgen eine Vollbremsung gemacht. Dabei stürzte ein Kinderwagen in dem Bus um und ein einjähriges Mädchen verletzte sich.

11.06.2019

In Leipzig kam es am Sonntag zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem Fahrraddieb und der Polizei. Als die Polizei den Dieb stellen wollte, wehrte dieser sich mit allen Kräften und verletzte eine Polizistin.

11.06.2019