Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Betrunken im Straßengraben gelandet – Fahrerin beschuldigt Reh
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Betrunken im Straßengraben gelandet – Fahrerin beschuldigt Reh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 01.02.2017
In Leipzig-Meusdorf ist am Dienstagabend eine 29-Jährige von der Fahrbahn abgekommen und leicht verletzt im Straßengraben gelandet. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Bei einem Unfall am Dienstagabend wurde eine 29-Jährige leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war die Autofahrerin auf dem Schwarzenbergweg in Leipzig-Meusdorf von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Die Fahrerin gab an, einem Reh ausgewichen zu sein. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,48 Promille. Die Polizei hatte den Test durchgeführt, nachdem sie Alkoholgeruch und eine Flasche Schnaps auf dem Beifahrersitz bemerkt hatte.

Da sich die Frau einer Blutentnahme verweigerte, holten die Beamten eine richterliche Entscheidung ein und brachten sie ins Krankenhaus. Dort wurde die Blutentnahme durchgeführt. Die Fahrerin muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten, ihr Führerschein wurde eingezogen.

lis

Eine 60-Jährige hat am Dienstagnachmittag einen Motorroller auf einer Kreuzung in Leipzig-Plagwitz übersehen. Der 49-jährige Fahrer wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt.

01.02.2017

Fahnder der Polizei haben einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Die Beamten beobachteten eine Übergabe und verfolgten den Mann. Dieser versuchte zu fliehen, doch mehrere Polizisten konnten ihn stellen.

01.02.2017

Nach einer Bombendrohung bei der Leipziger Arbeitsagentur in der Georg-Schumann-Straße konnte die Polizei nun Entwarnung geben. Sehr schnell meldeten die Beamten außerdem einen Erfolg: Der Anrufer wurde ermittelt.

01.02.2017