Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bundespolizei spricht 900 Platzverweise im Leipziger Hauptbahnhof aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bundespolizei spricht 900 Platzverweise im Leipziger Hauptbahnhof aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 02.01.2019
Polizeieinsatz am Hauptbahnhof. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

Die Bundespolizei hat in der Silvesternacht im Leipziger Hauptbahnhof rund 900 Platzverweise ausgesprochen. Innerhalb des Gebäudes hätten sich ständig alkoholisierte Personengruppen versammelt. Die Gefahr von tätlichen Auseinandersetzungen sei sehr hoch gewesen, hieß es.

Mehrere Menschen hätten gegen 2 Uhr auf einen am Boden liegenden Mann eingetreten. Nur 50 Meter davon entfernt sei eine weitere Person zusammengetreten worden. Nach Angaben der Beamten wollte die Besatzung eines Rettungswagens helfen, sei dann aber ebenfalls Opfer der Angreifer geworden. Die Bundespolizei habe schließlich einen 19 Jahre alten Tunesier festgenommen.

Zwei Verletzte wurden in eine Klinik eingeliefert. Die Leipziger Beamten erhielten in der Nacht des Jahreswechsels von zwei Einsatzzügen aus Pirna Unterstützung.

Von mro

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volle Gefängnisse, lange Gerichtsverfahren. Darüber gab es in den vergangenen Jahren in Sachsen immer wieder Schlagzeilen. Am vollsten war zuletzt die Haftanstalt in Leipzig. Mit mehr Personal sei nun Besserung in Sicht.

02.01.2019

Feuerwehreinsatz am Mittwochmorgen in Leipzig: In Schönefeld-Abtnaundorf sind in einem Wohnhaus Flammen ausgebrochen. Ein 47-Jähriger sprang aus der dritten Etage – für ihn kam jede Hilfe zu spät.

03.01.2019

Sie werden Richter ohne Robe sein: der Lehrer, Lackierer oder Leiter einer Einrichtung. Knapp 800 Frauen und Männer treten per 1. Januar 2019 in Leipzig ihr fünfjähriges Ehrenamt am Strafgericht an. Kurios: Unter den ursprünglich Interessierten gab es auch vielfach Vorbestrafte.

02.01.2019