Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bus bleibt auf Leipziger Karl-Liebknecht-Straße in den Gleisen hängen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bus bleibt auf Leipziger Karl-Liebknecht-Straße in den Gleisen hängen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 21.12.2018
Der Unfall eines Busses hat am Donnerstag zu Ausfällen im Straßenbahnverkehr geführt. (Symbolbild) Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Der Unfall eines Busses hat am Donnerstag zu Ausfällen im Straßenbahnverkehr geführt. Das Fahrzeug sei in Höhe der Hardenbergstraße auf den Gleisen der Karl-Liebknecht-Straße hängengeblieben, sagte ein Polizeisprecher zu LVZ.de. Der 66-jährige Busfahrer sagte aus, dass er einem Hindernis auf der Straße ausweichen wollte und dabei ins Gleisbett geriet.

Ein Bus hat sich am Donnerstag auf der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße in den Gleisen der Straßenbahn festgefahren und musste abgeschleppt werden.

Wegen des Unfalls war die Karl-Liebknecht-Straße stadteinwärts gesperrt. Auch Straßenbahnen der Linien 10 und 11 konnten deswegen nicht fahren, wie die Leipziger Verkehrsbetriebe mitteilten. Gegen 18.45 Uhr war die Strecke demnach wieder freigegeben.

Laut Polizei ist bei dem Vorfall niemand verletzt worden. Der Bus musste abgeschleppt werden. Es entstand am Bordstein, über den Bus gerutscht ist, ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Von jhz