Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Demo gegen Polizei-Repression im Leipziger Süden bleibt ruhig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Demo gegen Polizei-Repression im Leipziger Süden bleibt ruhig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 17.06.2020
Am 17. Juni 2020 haben ca. 350 Personen im Leipziger Stadtteil Connewitz gegen die Präsenz der Polizei in dem Viertel demonstriert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Im Leipziger Stadtteil Connewitz haben am Mittwochabend rund 350 Menschen aus dem linken Spektrum gegen Polizei-Repression demonstriert. Unter dem Motto „Wo, wo, wo sind unsere Räder“ machten sie auf die aktuelle Debatte um illegale Fahrradgeschäfte bei der Leipziger Polizei aufmerksam.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, verlief die Kundgebung insgesamt friedlich, vereinzelt wurden Rauchtöpfe gezündet. Gegen 21 Uhr löste sich die Menschenmenge am Herderplatz auf. Erst nach Ende der Demo wurden in einem Park zwei Böller gezündet und eine Gruppe von ungefähr 50 Vermummten warf Baustellenabsperrungen auf Straßenbahngleise. Noch bevor die Polizei die Hindernisse beseitigen konnte, hätten Connewitzer Anwohner sie beiseite geräumt, sagte Polizeisprecher Philipp Jurke. Die Strategie der Polizei an dem Abend sei Zurückhaltung gewesen. Ein Hubschrauber kreiste über dem Viertel.

Rund 350 Personen haben am 17. Juni im Leipziger Süden gegen Polizei-Repression demonstriert.

Von fbu/mit dpa