Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Diebstahl am EC-Automaten: Leipziger Polizei mahnt zur Vorsicht beim Geldabheben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Diebstahl am Geldautomaten: Polizei Leipzig mahnt zur Vorsicht beim Geldabheben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 25.11.2021
Nach Kartendiebstählen an Geldautomaten ermittelt nun die Polizei – auch wegen Kartenbetrugs. (Symbolbild)
Nach Kartendiebstählen an Geldautomaten ermittelt nun die Polizei – auch wegen Kartenbetrugs. (Symbolbild) Quelle: Tobias Kleinschmidt
Anzeige
Leipzig

Am vergangenen Wochenende haben in Leipzig Unbekannte in zwei Fällen an Geldautomaten EC-Karten entwendet. Sie lenkten ihre Opfer beim Geldabheben ab und konnten so deren Geldkarten erbeuten. Die Polizei weist nun ausdrücklich darauf hin, am Geldautomaten Vorsicht walten zu lassen.

Laut der Polizeidirektion Leipzig betrat am Samstagvormittag gegen zehn Uhr ein 88-Jähriger eine Bankfiliale an der Gohliser Straße im Zentrum-Nord. Als er dort an einem Automaten eine Überweisung tätigen wollte, bemerkte er einen fremder Man, der auffällig nah an ihn herantrat. Der ältere Herr drehte sich mehrfach um, der Fremde sprach ihn an und lenkte ihn ab. So bemerkte das Opfer nicht, dass der Unbekannte seine EC-Karte aus dem Automaten zog.

Wegen einer Fehlermeldung ging der 88-Jährige von einem Fehler am Automaten aus und verließ anschließend die Filiale ohne seine Geldkarte. Erst zwei Tage später bemerkte er, dass ein niedriger fünfstelliger Betrag von seinem Konto abgehoben wurde und erstatte Anzeige bei der Polizei.

Kein Einzelfall

Im Rahmen der Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass sich ebenfalls am Samstag, kurz vor dem ersten Diebstahl, in der Könneritzstraße in Schleußig bereits ein zweiter Fall ereignet hatte. Auch hier sprach ein Unbekannter einen älteren Mann an einem Geldautomaten an. Der Tatverdächtige wies den 83-Jährigen darauf hin, dass dieser vermeintlich Geld verloren hätte. Als der Mann sich bückte, nahm der Unbekannte auch hier die Geldkarte aus dem Automaten. Auch in diesem Fall bemerkte der Geschädigte dies nicht und ging ebenfalls von einem Fehler am Automaten aus. Später wurde er jedoch skeptisch und erstatte Anzeige, noch bevor sein Konto leergeräumt werden konnte.

In beiden Fällen geht die Polizeibehörde davon aus, dass die mutmaßlichen Täter zuvor die PIN beim Eingeben in den Automaten ausgespäht hatten. Die Kriminaldienste der jeweiligen Polizeireviere ermitteln nun wegen des Diebstahls in Verbindung mit Kartenbetrug.

So können Sie sich schützen

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, am Geldautomaten Vorsicht bei der Eingabe der PIN walten zu lassen. Achten Sie darauf, dass niemand Ihre Geheimzahl erkennen kann! Nutzen Sie zum Abschirmen z.B. Ihre zweite Hand und gehen Sie so nah wie möglich an den Automaten heran. Lassen Sie sich nicht ablenken während Sie am Geldautomaten stehen. So geben Sie auch niemanden die Chance Ihr Geld oder die Karte aus dem Automaten zu ziehen. Scheuen Sie sich nicht, bei Unstimmigkeiten oder anderen Verdachtsmomenten die Mitarbeiter der Bankfiliale und die Polizei zu informieren. Bei Verlust oder Diebstahl lassen Sie Ihre EC- oder Kreditkarte umgehend unter dem Sperrnotruf 116 116 sperren.

Von LVZ/tnh