Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Brände gelegt: Feuerteufel aus Markranstädt gefasst
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Brände gelegt: Feuerteufel aus Markranstädt gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:29 20.02.2020
Feuerwehr-Einsatz beim Brand in der Markranstädter Karlstraße am späten Abend des 3. Februar 2020. Quelle: Rainer Küster
Anzeige
Markranstädt/Leipzig

Nach einer Serie von Brandstiftungen in Markranstädt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Ein Mann steht unter dringendem Verdacht, seit Anfang des Jahres drei Brände in einem Mehrfamilienhauses in der Karlstraße 6 gelegt zu haben. Zuletzt waren bei einem Feuer am 3. Februar zehn Mieter verletzt worden, darunter auch sechs Kinder. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen. Auch eine Feuerwehrfrau wurde verletzt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Verdächtige bereits am Freitag vergangener Woche festgenommen und einem Ermittlungsrichter am Leipziger Amtsgericht vorgeführt. Zum Alter und der Frage, ob es sich um einen Bewohner des Hauses handelt, machte die Polizei keine Angaben. Gegen den Mann wurde wegen schwerer Brandstiftung, versuchter schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung Haftbefehl erlassen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

Bewohner mussten per Drehleiter gerettet werden

Die Polizei kam dem mutmaßlichen Feuerteufel im Zuge ihrer Ermittlungen auf die Spur. Neben dem Brand am 3. Februar werden ihm auch Brandstiftungen am 6. und am 31. Januar zur Last gelegt. Dabei wurden eine Mülltonne im Hinterhof sowie ein Pappkarton vor einer Wohnungstür im Erdgeschoss angezündet.

Am Abend des 3. Februar soll der Mann gegen 23 Uhr Feuer gelegt haben. Nach Polizeiangaben breitete sich der Brand sich von einer Abstellkammer auf das Treppenhaus aus. Die Bewohner mussten wegen der starken Rauchentwicklung zum Teil per Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet werden. Es entstand ein Schaden im oberen fünfstelligen Bereich.

Von nöß

Eine betrunkene Fahrerin hat in Leipzig die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist mit einer Laterne zusammengestoßen. In einem anderen Fall geriet ein junger Fahrer in den Gegenverkehr und verursachte einen Frontalzusammenstoß.

19.02.2020

Im Leipziger Westen haben sich Unbekannte Zutritt zu einer Leipziger Schule verschafft und mehrere Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Nach ersten Ermittlungen gelangten die Täter über ein offenes Fenster in das Gebäude.

19.02.2020

Die Bundespolizei hat am Dienstag eine Schwerpunktkontrolle am Flughafen Leipzig/Halle durchgeführt. Im Fokus standen diesmal illegal Einreisende aus Moskau, Kiew und Istanbul. Zwei Ukrainer mussten in ihre Heimat zurück.

20.02.2020